Wir können noch ganz anders
Herzlich Willkommen!

ESM ? WER sind " DIE " ?

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Do Okt 06, 2011 9:05 pm

klare worte von den linken.

ganz gleich, was man von dieser partei und ihrem kader hält - ich für meinen teil kann nicht anders als beipflichten.

Der ESM-Vertrag ist ein Frontalangriff auf die Demokratie in Deutschland und ganz Europa. Es sind im Vertrag keine Kontrollen durch den Bundestag, das Europäische Parlament oder durch Rechnungshöfe vorgesehen. Der Vertrag ist eine Einladung zu Korruption und Verschwendung von Steuergeldern. Die Finanzierung der Anteile des ESM soll aus Steuergeldern erfolgen und nicht aus einer Finanztransaktionssteuer. Die Verursacher der Finanzkrise werden nicht zur Beseitigung der Folgen der Krise herangezogen. Sie erhalten mit dem ESM-Vertrag einen Rettungsschirm für ihre Spekulationen.

Die Beteiligung privater Gläubiger wird "angestrebt". "Wichtige private Anleger (sollen) dazu 'ermutigt' werden, ihr Engagement beizubehalten." Das ist der Kniefall vor der Bankenlobby. Ihr Geld soll gerettet werden und zwar zu 100%. Die Ausfälle sollen die Steuerzahler bezahlen. "Die Gewährung aller erforderlichen Finanzhilfen im Rahmen des Mechanismus wird strengen Auflagen unterliegen." heißt es im Vertrag. Im Vertrag ist nicht die Rede von intelligenten Auflagen, sondern nur strengen. Was strenge und dumme Auflagen bewirken, haben wir in Griechenland gesehen. Sie haben dazu geführt, dass Griechenland seine Schulden nicht zurückzahlen kann.

DIE LINKE lehnt den vorgelegten ESM-Vertrag ab und fordert einen Rettungsschirm, der aus einer europäischen Finanztransaktionssteuer finanziert wird. Es kann nicht sein, dass sich die Regierungen immer nur beim Sozialabbau einigen, aber nicht bei der Einführung einer Finanztransaktionssteuer. Regierungen die so schamlos die Interessen der Banken vertreten, müssen abgewählt werden.

DIE LINKE: Der ESM-Vertrag ist eine Kriegserklärung an alle Europäer, die noch auf ehrliche Weise ihr Geld verdienen!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Do Okt 06, 2011 9:06 pm

Offener Brief zum ESM-Vertrag

Von Gastredner | 30.August 2011

Bitte um Ablehnung des erneuten EURO-Rettungsschirm
und des geplanten “Europäischen Stabilitätsmechanismus” (ESM)

Sehr geehrte Frau Granold,

wie sehr viele andere Menschen in unserem Land auch, sind wir in großer Sorge um die Stabilität unserer Währung.

Mit der Einführung des Euro wurde uns im Vertrag von Maastricht

- eine Haushaltsdefizitobergrenze von höchstens 3%;
- ein Ausschluss der Übernahme von Staatsschulden anderer EU-Staaten („No-bail-out“-Klausel);
- und die Unabhängigkeit der Europäischen Zentralbank (EZB)

fest versprochen. Im späteren Lissabon-Vertrag wurde die „No-bail-out“-Klausel noch einmal bekräftigt.

Gegen die Haushaltsdefizitobergrenze haben fast alle EU-Mitgliedsstaaten verstoßen, leider auch Deutschland. Alle Bundesregierungen seit Beginn der 70er Jahre haben uns zur Finanzierung von teuren Wahlversprechen in eine unverantwortliche, gigantische Verschuldung geführt.

Allen Brüsseler Entscheidungsträgern war bekannt, dass Griechenland die Kriterien zum Beitritt in die EURO-Zone nicht erfüllt hatte. Die damalige rot-grüne Bundesregierung unter Schröder und Fischer hat sich leider trotzdem für die Aufnahme von Griechenland stark gemacht. Mit fatalen Folgen, wie man heute sieht! Es ist für uns unerklärlich, warum die CDU/CSU heute nicht massiv thematisiert, dass sie damals im Bundestag gegen den Beitritt von Griechenland zur EURO-Zone gestimmt hat.

...

Es ist tragisch für die Loyalität und das Demokratieverständnis, wenn vom Bürger Gesetzestreue verlangt wird, Regierungen jedoch die von ihnen selbst aufgestellten Regeln immer öfter brechen.

Im vergangen Jahr hat der Deutsche Bundestag, leider auch mit Ihrer Stimme, ein sündhaft teures Rettungspaket für das hoffnungslos überschuldete Griechenland beschlossen. Namhafte Experten haben damals gewarnt, dass diese Finanzspritze nicht ausreichen wird, um die vielschichtigen Probleme Griechenlands zu lösen. Sie haben stattdessen empfohlen, dass Griechenland aus der EURO-Zone ausscheidet und zu seiner eigenen, ggf. abgewerteten Währung zurückkehrt, um so wieder wirtschaftlich auf die Beine zu kommen.

...

Mit Entsetzen beobachten wir nun, dass Bundeskanzlerin Merkel zwischen dem 21. und 23. September im Deutschen Bundestag die Zustimmung zu einem neuen, dauerhaften Rettungsschirm für Pleitestaaten durchpeitschen und Finanzminister Schäuble mit dem sogenannten „Europäischen Stabilitätsmechanismus“ (ESM) den Weg in eine dauerhafte EU-Schuldenunion ebnen will. Der Deutsche Bundestag soll künftig sogar auf einen Teil seiner Haushaltssouveränität zugunsten einer neuen Brüsseler Behörde verzichten. Damit entwickelt sich die EU weiter in Richtung Zentralismus, statt dem (christlichen) Subsidiaritätsprinzip zu folgen. So kann es nicht funktionieren!

Einzelne Staaten stellen bereits ihre Zustimmung in Frage. Ganz aktuell erklärt zum Beispiel der finnische Außenminister Erkki Tuomioja, dass eine Beteiligung seines Landes „nicht notwendig“ sei. Der Widerstand im Deutschen Bundestag, gerade aus der Regierungsfraktion, ist Ihnen bestimmt besser bekannt. Schauen Sie nur auf die andere Rheinseite! Dort kämpft zum wiederholten Mal Ihr Fraktionskollege Klaus Peter Willsch aus dem Wahlkreis Rheingau-Taunus-Limburg, ein kompetenter Finanzexperte, mutig und ohne Rücksicht auf seine persönliche Parteikarriere, gegen die deutsche Haftung für die Staatsschulden anderer EURO-Länder und gegen die Entmachtung unseres Parlaments.

Solide Finanzpolitik war auch einmal eine Kernkompetenz der CDU. Seit Friedrich Merz von Frau Merkel weggemobbt wurde, ist die der CDU sichtbar abhandengekommen. Wenn die unverantwortliche Haftungsübernahme für andere Länder und die beängstigende Schuldenpolitik nicht gestoppt werden, drohen uns der inflationäre Verfall unserer Währung und damit ein Verlust der Lebensleistung der Menschen.

...

Es ist durchsichtige sozialistische Propaganda, wenn behauptet wird, Banken und Börsen seien die Schuldigen von Wirtschafts- und Finanzkrisen. Die wahren Schuldigen sind verantwortungslose Regierungen mit einer ungezügelten Schuldenpolitik.

...

CDU-POLITIK.DE Offener Brief zum ESM-Vertrag


kritik und bedenken gibt es nicht nur bei den linken, auch in den regierungsparteien und der opposition. dem wird mit fraktionszwang begegnet, so gut es geht. um so wichtiger ist es, dass sich auch die basis der "volksparteien" an ihre abgeordneten wenden. dies ist ein offener brief an ute granold, mdp für den wahlkreis mainz.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Do Okt 06, 2011 9:06 pm

mal wieder was aus österreich:


Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer: "Ich habe 2006 in meinem Aufrüttelungsbuch Globales Schafe Scheren die Finanzkrise vorausgesagt und werde nun, so mir Gott die Kraft gibt, notgedrungen ein Handbuch mit dem Titel Aufstand der Schafe schreiben müssen, um die wichtigsten Stellglieder für die not-wendende sanfte Revolution zur Verfügung zu stellen" - mit diesen Worte wandte sich am 16. September 2011 Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer an österreichs Finanzministerin Maria Fekter und überreichte ihr sowie den Spitzen der Österreichischen Politik sowie der österreichischen Delegation im EU-Parlament den von ihm und dem Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Günther Robol verfassten Vorhalt gegen den vorliegenden Vertragsentwurf zur Errichtung eines Europäischen Stabilitätsmechanismus."


"Das Vertragswerk widerspricht nicht nur den EU-Verträgen, im Vertrauen auf welche einer EU-Mitgliedschaft zugestimmt bzw. diese fortgesetzt wurde, sondern auch der österreichischen Bundesverfassung, da es die Abgabe des vornehmsten Hoheitsrechtes jeder Demokratie – nämlich der Finanzsouveränität – bedeutet. Wenn dieses Vertragswerk akzeptiert wird, werden die Europäischen Staaten zugunsten einer anonymen und nicht demokratisch legitimierten Finanzindustrie fremdbestimmt. Drastisch ausgedrückt kommt es zu einer anonymen Finanz-Versklavung über ein Ermächtigungsgesetz im Kleide der Solidarität", heißt es im Vorhalt, den Sie vollinhaltlich hier als pdf-Dokument zum Download sehen.

Eine Übersetzung des ESM Vertragsentwurfes fügte Prof. Wohlmeyer ebenfalls bei - hier als pdf zum Download.

http://www.unterguggenberger.org/page.php?id=538

die pdf-links finden sich auf dieser seite.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Do Okt 06, 2011 9:07 pm

und nun die schweizer:

DIE ZEIT löscht Art. 20 des GG für die Bundesrepublik Deutschland

"Lasst die Euro-Kritiker ruhig reden", so lautet eine der tendenziösen Schlagzeilen DER ZEIT, gegen die sich deutsche Leserinnen online zur Wehr setzten und dabei die Erfahrung machten, dass scheinbar nichts DIE ZEIT in grössere Panik versetzt, als ihre Redakteure mit den sagenumwobenen Bilderbergern in Verbindung zu bringen. Wie es deutschen Online Kommentatorinnen ergeht, sobald sie auf dieses "verschwörerische" Thema zu sprechen kommen, davon handelt der vorliegende Artikel, der dazu ermutigen möchte, es einmal selbst bei DER ZEIT und anderen Medienkonzernen auszuprobieren, um deren Abneigung gegenüber unbequemen Zusammenhängen auszutesten. Und wir empfehlen Ihnen dringend: tun Sie es jetzt, denn 1. sind die gefärbten Kommentare DER ZEIT derzeit geradezu prädestiniert dafür und 2. können Sie vielleicht noch dazu beitragen, das Ermächtigungsgesetz v. 2.0 (ESM / EFSF) zu verhindern.

In der Bundesrepublik Deutschland wird das Recht auf uneingeschränkte seriöse Meinungsäusserung inzwischen mit Füssen getreten. Spätestens seit dem Ermächtigungsgesetz v. 2.0 (EMS / EFSF) bedeutet Medienzensur nicht mehr, dass die Medien vom Staat zensiert und gleichgeschaltet werden (so wie die Nazis das zu tun pflegten) sondern dass die gekauften, sozusagen freiwillig zahlungsbasiert gleichgeschalteten Medienkonzerne eine mögliche Meinungsvielfalt dermassen massiv vereiteln (auch und gerade indem sie auf eigene tendenziöse Berichterstattung folgende Zusatzkommentare löschen), dass dann nur noch eine Hauptmeinung als vermeintlich politisch korrekt gilt. So geschieht es z.B. im Rahmen der seit Monaten tendenziösen Berichterstattung DER ZEIT, wie die Bündner Medien in Chur von einer empörten deutschen Leserin erfahren hat, die uns auch die Beweislage in Form von Bildschirmschüssen gleich mitlieferte. Sie hoffte, in der Schweiz (im Gegensatz zur EU) nicht auf blinde Augen, taube Ohren und abwimmelnde Hände zu stossen. Wie Recht sie hat - hier gelten demokratische Grundrechte tatsächlich. Aber sehen Sie selbst und machen sich Ihr eigenes Bild:

Zur Vorgeschichte:
Unter der Schlagzeile "Lasst die Euro-Kritiker ruhig reden" beschrieb DER ZEIT Autor Michael Schlieben, dass der scheinbar unbotmässige Redezeit gewährende Bundestagspräsident Lammert die sogenannten "Euro-Rebellen" ruhig reden lassen solle - durch ihr fahriges und wirres Geschwätz würden diese sich selbst vor dem Bundestag und der breiten Öffentlichkeit disqualifizieren. Und so nütze das angeblich parteiische Verhalten des Bundestagspräsidenten letzthin dem breit aufgestellten Konsens der EFSF-Befürworter.

Dabei bestand des "Euro-Rebellen" Schäfflers Rede überwiegend aus der Darstellung von Gesetzes- und Wortbrüchen der Regierung und des Bundestags unter Verweis auf das derzeit in der Bundesrepubik Deutschland geltende Recht. Die freie Rede eines Menschen und Bundestagsabgeordneten, der sein Gewissen nicht mit dem Mantel an der Garderobe des Bundestages abgegeben hat.

Die ZEIT Leserin AngHof (tats. Name der Redaktion bekannt) empörte sich zutiefst über die gefärbte Kommentierung von Autor Michael Schlieben und brachte als Leserinnen Kommentar die vielsinnige und passende Schlagzeile: "Lasst die Zeit-Kritiker ruhig reden". Im Kommentartext zitierte sie Art. 20 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland ohne weitere Zusätze und Anmerkungen. Und was passierte? Die Redaktion löschte ganz einfach den reinen Gesetzeswortlaut von Art. 20 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland. Zudem löschte sie sowieso DEN ZEIT Account der Leserin AngHof. Darf man also aufgrund dieser kongruenten Handlungen davon ausgehen, dass auch DER ZEIT das geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland vollkommen wurscht ist, so wie allen Bundestagsabgeordneten, die für das Ermächtigungsgesetz v. 2.0 (ESM / EFSF) gestimmt haben? Warten wir ab, was das Bundesverfassungsgericht noch dazu sagen wird. Oder ist die Gewaltenteilung inzwischen auch schon abgeschafft?





bündner medien

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Do Okt 06, 2011 9:07 pm

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler hat das nötige Quorum für einen Mitgliederentscheid der FDP gegen die Einrichtung einer europäischen Schuldenunion erreicht. "Wir haben 3650 Unterschriften zusammen", gab Schäffler Dienstagabend bekannt.

Schäffler vermutet, dass die FDP schon im Dezember über den ESM-Vertrag abstimmern wird.


Die Parteispitze will einen (vermutlich ESM-freundlichen) Alternativvorschlag erarbeiten, so dass die FDP-Mitglieder zwei Optionen zur Auswahl hätten.

Schäffler erzwingt FDP-Mitgliederentscheid über Schuldenunion - Nachricht | Freie Welt


das darf man wohl im kontext der bemühungen des herrn parteivorsitzenden r. sehen:

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) dringt auf klare Regeln für eine geordnete Insolvenz hochverschuldeter Staaten des Euroraums. Er legt dazu jetzt Eckpunkte für ein „Resolvenzverfahren“ vor, die in den Vertrag über den permanenten Krisenmechanismus ESM einfließen sollen. Kern ist die Kombination eines Sanierungsprogramms des Schuldenlandes mit einer Gläubigerbeteiligung - womöglich unter Hinnahme von Vermögensverlusten auf beiden Seiten sowie einer vorübergehende Einschränkung von Souveränitätsrechten des Schuldenlandes.

„Erforderlich ist ein geordnetes Verfahren zur Wiederherstellung der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit eines Landes.“ Dabei gehe es „nicht um die Pleite“, sondern darum, das Land im Euroraum „fit“ zu machen. Die im Vertragsentwurf über den Rettungsschirm ESM vorgesehene Einführung von Umschuldungsklauseln in die Anleiheverträge der Eurostaaten reicht nach Röslers Ansicht nicht aus. „Die damit verbundene Beteiligung privater Gläubiger im Fall der Zahlungsunfähigkeit eines Landes ist aber ein wichtiger Schritt hin zu einem geordneten Restrukturierungsverfahren“, heißt es in dem Brief.

Für eine geordnete Insolvenz sollen folgende Schritte gelten: Zunächst soll „nach objektiven Regeln“ analysiert werden, ob ein Land seine Schulden noch tragen kann. Die Formulierungen im ESM-Vertragsentwurf ließen hier zu viel politischen Entscheidungsspielraum, kritisiert das Ministerium. Sei festgestellt, dass ein Land seine Schulden nicht mehr tragen könne, müsse ein festgelegtes Verfahren beginnen. Dieses müsse ein unabhängiges Gremium führen; denkbar wäre ein Experten-Ausschuss, der die „Verhandlungen zwischen Schuldnerstaat und Gläubigern organisiert, überwacht und zur Abstimmung stellt“. Perspektivisch könne ein „Europäischer Währungsfonds“ als Nachfolger des ESM diese Aufgabe übernehmen. Parallel zu den Verhandlungen müsse das Land ein „glaubwürdiges Sanierungsprogramm“ zur Etatkonsolidierung aufstellen. Die Gläubigerbeteiligung müsse damit abgestimmt werden. „Finanzhilfen des ESM sollten nur erfolgen, wenn sich die Gläubiger angemessen beteiligen“, heißt es in den Eckpunkten.

Schuldenkrise: Rösler legt Regeln für Staateninsolvenz vor - Wirtschaft - FAZ

wozu das gut sein soll weiss ich echt nicht.

angeblich geht es um die stabilisierung (rettung) der euro-währung. wozu da die beteiligung insolventer staaten gut sein soll, das erschliesst sich mir nicht wirklich.

aus sich eines betroffenen staates stellt sich wohl die frage, ob die einschränkung der souveränität hinnehmbar ist, ob die wiedererlangung wirtschaftlicher stärke ohne das nicht möglich sei, ob es nicht auch selbst die beteiligung privater gläubiger erreichen könnte. zumindest letzteres würde ich mal ganz laienhaft, aber pauschal mit ja beantworten.

darüber hinaus soll also der europäische wasserkopf um ein weiteres gremium aufgebläht werden. tolle idee. für was? um abzusichern, dass die "privaten gläubiger" nicht um ihr spekulativ verzocktes geld kommen? oder gäbe es noch einen anderen grund? und sollen die auch vor allen europäischen gerichten immunisiert werden, damit sie in ruhe tun können, kontrolliert nur von gutachtger eigener wahl?

nee, rösler, da passt was nicht. aber mich fragt ja keiner.

deshalb wird auch noch flugs einer draufgesetzt.

Könnten sich Schuldenland und Gläubiger nicht einigen, müsse das für beide mit erheblichen Nachteilen verbunden sein - etwa den Zugriff auf die Vermögenswerte des Landes und starke Vermögensverluste. Um eine Ansteckung zu vermeiden, die anderen Euroländern von dem Verfahren drohe, müssten nationale Maßnahmen der Bankenregulierung und -sanierung vorangetrieben werden. Rösler fordert Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) auf, „diese und andere Vorschläge für eine Europäische Stabilitätsunion innerhalb der Bundesregierung zügig abzustimmen“.

nationale massnahmen der bankensanierung. sanitäter! die bank braucht kohle!

und das ganze zügig, ehe wieder irgendwelche abweichler auf die idee kommen, das auch noch zu diskutieren. oder noch schlimmer: die bevölkerung auf die kette kriegt, was mit diesen "eckpunkten" eigentlcih gemeint ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Do Okt 06, 2011 9:08 pm

Unterdessen haben der EU-Ministerrat und das EU-Parlament offenbar einen Kompromiss im Streit über die Verschärfung des Stabilitäts- und Wachstumspaktes errungen. Wie die polnische EU-Ratspräsidentschaft und das Europaparlament am Donnerstag mitteilten, verzichte bei dem Kompromiss das Parlament künftig in allen Teilen des Pakts auf quasi-automatisch verhängte Sanktionen bei Verstößen gegen die Defizitkriterien. Gleichzeitig setzten die EU-Abgeordneten jedoch auch durch, dass Staaten mit Leistungsbilanzüberschüssen ihre Binnennachfrage ankurbeln müssen. Ministerrat und Parlament müssen dem Kompromiss noch zustimmen, schreibt die FAZ.

http://www.boerse-go.de/nachricht/Bundestag-stimmt-erst-2012-ueber-ESM-Vertrag-ab,a2643489.html


supi. keine sanktionen mehr bei verstössen. dafür muss gekurbelt werden. die binnennachfrage. an. fragt sich nur wie. die preise steigen, die löhne nicht, die sozialleistungen nehmen zu, aber die binnennachfrage soll angekurbelt werden.

das sind doch ein paar flappmänner und -frauen!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Do Okt 06, 2011 9:08 pm

das ist vom juni. nicht wirklich aktuell, aber:

Die Euro-Finanzminister haben sich auf den Vertrag zum dauerhaften Euro-Rettungsfonds ESM geeinigt. Der ESM soll ein Kreditvolumen von 500 Milliarden Euro haben und wird 2013 den derzeitigen Rettungsfonds EFSF ablösen. Mit dem ESM-Vertrag sollen die Euro-Hilfen auf eine rechtlich saubere Grundlage gestellt werden. Das Bundesverfassungsgericht und der Bundestag können den ESM noch blockieren.

aha?

erst mit milliarden jonglieren, und sich dann gedanken über eine "rechtlich saubere grundlage" machen?

man hat schon im juni genau gewusst, dass man gegen geltendes recht verstösst, wenn man das eine oder andere veranlasst... und sich darüber hinweg gesetzt... nicht gerade schlüssig damit zu rechnen, dass die gleichen vögel sich später an ihre zusammengezimmerte "rechtlich saubere grundlage" halten werden...

Die bisherigen Milliarden-Unterstützungen für Griechenland, Portugal und Irland umgehen das geltende EU-Recht. Im Artikel 125 AEUV des Lissabon-Vertrags ist vereinbart, dass weder die EU noch die Mitgliedsländer für die Schulden eines anderen Mitgliedslandes haften oder für deren Verbindlichkeiten eintreten dürfen (Nichtbeistands-Klausel bzw. Bail-out-Klausel).

Um dennoch Milliarden-Kredite zu bewilligen, stützen sich die EU-Länder derzeit auf den Artikel 122 AEUV, der den finanziellen Beistand der Union bei Naturkatastrophen ermöglicht.

DER ist gut! zwar können magnaten auch an naturkatastrophen recht gut verdienen, aber in dem fall hat die natur mal gar nix mit dem zu tun. die natur des kapitalismus vielleicht, die ist katastrophal, aber ich vermutlich wollten die eu-ideologen keine systemkritik üben...

Diese "nicht unerhebliche Änderung der EU-Verträge" (Patrick Sensburg (CDU) im EurActiv.de-Interview) muss noch in den 27 Mitgliedsländern ratifiziert werden.

das link zu dem sensburg ist in der quelle zu finden.

MUSS noch ratifiziert werden.

das sehe ich anders.

DARF NICHT ratifiziert werden, wegen der "nicht unerheblichen änderung".

wie in einer österreichischen quelle zuvor festgestellt: die nationale souveränität war voraussetzung für den beitritt österreichs in die eu. die bail out-vereinbarung war voraussetung für die zustimmung zum euro. die zwangsweise verpflichtung zur zahlung an schuldenpartner widerspricht den beitrittskriterien. also muss auch ein austritt anhand der "nicht unerheblichen änderungen" denkbar sein.

http://www.euractiv.de/284/artikel/esm-vertrag-eu-einig-ueber-details-zum-euro-rettungsfonds-004984

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Fr Okt 07, 2011 7:16 pm






http://menschenzeitung.de/?p=10011


JA !!! MENSCHENzeitung GIBT ES .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Sa Okt 08, 2011 10:19 pm

danke. da findet sich so einiges zum thema. zb:

... Zwei Disziplinen hat Schäuble bis zur Perfektion weiterentwickelt, wie die Euro-Debatte dieser Tage eindrucksvoll zeigt: Rede so geschickt an der Sache vorbei, dass dir sogar gröbste Halbwahrheiten später nicht als Lüge ausgelegt werden können! Und: Diskreditiere die Motive deiner Gegner!

...

Seit einiger Zeit wird im Kreis der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G 20) darüber diskutiert, ob der Euro-Schutzschirm EFSF, der gerade erst auf 440 Milliarden Euro aufgestockt wird, nochmals drastisch ausgeweitet werden muss. Dahinter steht der Gedanke, dass die Turbulenzen an den Finanzmärkten so lange anhalten werden, wie die Anleger bezweifeln, dass die Euro-Staaten zur Rettung der Währungsunion im Notfall wirklich jede erdenkliche Summe in die Hand nehmen werden. Die 440 Milliarden Euro reichen dafür keinesfalls - jedenfalls dann nicht, wenn nach Griechenland, Irland und Portugal auch große Länder wie Italien oder Spanien ins Trudeln geraten sollten.

Eine nochmalige direkte Ausweitung des Kreditrahmens gilt als ausgeschlossen, da dies in vielen Ländern nicht mehr durchsetzbar wäre. Deshalb sucht die Politik nach einem Instrument, einem sogenannten "Hebel", mit dem sich die Summe auf anderem Wege erhöhen lässt. Eine Möglichkeit wäre, dem EFSF unbegrenzt Kredit bei der Europäischen Zentralbank (EZB) einzuräumen. Das allerdings lehnen die Bundesregierung und die Bundesbank strikt ab, weil die eigentliche Arbeit der EZB, für stabile Preise zu sorgen, konterkariert würde.

Ein anderes Modell wird aber sehr wohl diskutiert: Dabei würde der EFSF zu einer Art Teilkaskoversicherung, die Käufern von Staatsanleihen bei einer Insolvenz etwa Italiens die ersten 20 oder 25 Prozent des Verlusts abnehmen würde. Die Summe, die der Rettungsfonds insgesamt abdeckt, könnte auf diesem Wege verfünf- oder zumindest vervierfacht werden.

Führende Politiker der G 20, darunter Frankreichs Finanzminister François Baroin, sein US-Kollege Timothy Geithner und EU-Währungskommissar Olli Rehn, haben längst bestätigt, dass über solche "Hebel" debattiert wird. Schäuble hingegen dementiert auf allen Kanälen, wobei er in Wahrheit nur so tut: Der Haftungsrahmen für die deutschen Steuerzahler, so sagt er am Donnerstag gleich mehrmals, werde nicht erhöht - wohl wissend, dass niemand etwas anderes behauptet hat. Im Gegenteil: Der Clou an der "Hebel"-Lösung ist ja gerade, dass dieser Rahmen formal unverändert bliebe.

Am Donnerstagmorgen gibt Schäuble ein Interview im Deutschlandfunk. Er selbst, so wird ihm dort vorgehalten, habe doch beim jüngsten G-20-Treffen in Washington vom "Kredithebel" gesprochen. "Ich habe das Wort nicht verwendet", entgegnet Schäuble - was stimmt und doch nicht stimmt, denn er hat zwar das Wort nicht benutzt, die Diskussion aber dennoch indirekt bestätigt: Auf die Frage, ob er eine Ausweitung des Fonds auf Kosten der EZB für denkbar halte, antwortete er in Washington nämlich: "Es gibt andere Formen der Hebelung."

Weil der Radiomoderator das exakte Zitat nicht zur Hand hat, kommt der Minister davon. Und doch verrät er sich auch diesmal: Als ihn der Interviewer auf Meldungen anspricht, wonach der EFSF via Kredithebel auf zwei Billionen Euro aufgepumpt werden könnte, fällt ihm Schäuble ins Wort: "Aber nicht an Haftung für den deutschen Steuerzahler!" Also doch: Man sucht nach einer Lösung, die Geld bringt - ohne dass der Haftungsrahmen ausgeweitet werden müsste.

Zweieinhalb Stunden später wird der Minister auch im Bundestag gefragt, wie er zu einem "Hebel"-Modell stehe. Wieder einmal bleibt Schäuble eine klare Antwort schuldig und bügelt stattdessen die Fragesteller Gerhard Schick (Grüne) und Carsten Schneider (SPD) ab. Es sei "unseriös, ja unanständig", schon heute darüber zu spekulieren, was künftig noch alles passieren werde. Genaueres werde man erst wissen, wenn die EU die Richtlinien für die künftige Nutzung des EFSF ausgearbeitet habe - als wäre Deutschland daran nicht beteiligt.

Es ist wie so oft: Gelogen hat Schäuble nicht, weder in Washington, noch im Bundestag oder im Deutschlandfunk. Die Wahrheit aber hat er auch nicht gesagt.

http://www.sueddeutsche.de/politik/streit-um-efsf-ausweitung-schaeubles-kriegslist-1.1153254

dazu der bild-artikel zur us-amerikanischen einschätzung der benötigten gelder, weiter hinten.


Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler sprach sich im Vorfeld des Treffens gegen die Vervielfachung der EFSF-Kredite über einen derartigen Hebel aus. Auf eine entsprechende Frage wies der FDP-Chef darauf hin, dass der Bundestag gerade die Haftungsobergrenze festgelegt habe und über alle weiteren Maßnahmen entscheiden müsse.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/euro-gruppe-beraet-am-montag-ueber-efsf-hebel/4674800.html



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Sa Okt 08, 2011 10:45 pm

ich merke gerade, dass ich diesen bild-artikel hier gar nicht reingestellt habe... liegt an der vorrübergehenden inkommunikabilität... nachgereicht:

bild ist nur selten eine interessante quelle, aber das hier gehört zum thema, im weiteren sinn.

Die Stratfor-Analysten sind in den USA bekannt für ihre Nähe zur CIA und zu anderen Geheimdiensten. Sie haben Zugriff auf streng geheime Regierungsdokumente, beliefern unter anderem enge Berater von US-Präsident Barack Obama mit ihren Einschätzungen.

...

• Deutschland sei auf Partnerschaft mit seinen Nachbarländern angewiesen, so die US-Analysten, weil es nur so „in einer Arena spielen kann, in der es wettbewerbsfähig ist. Die Deutschen wollen den europäischen Wettbewerb auf die Wirtschaft beschränken, weil sie sich auf dem Schlachtfeld kaum gegen eine Koalition ihrer Nachbarländer durchsetzen könnten.“

• „Deutschland nutzt seine finanzielle Kraft, um innerhalb Europas Kontrolle auszuüben. Im Austausch für finanzielle Leistungen fordert Berlin von anderen europäischen Staaten, seine Wirtschaften nach deutschen Interessen zu reformieren.“ So verwandle Deutschland andere Staaten in „deutsche Wirtschaftskolonien“, schreiben die US-Analysten.

...

„Griechenlands Schulden sind deutlich höher, als der griechische Staat oder die Gesellschaft bewältigen könnte. Damit die Euro-Zone überleben kann, muss Griechenland fallen gelassen werden“, heißt es in dem Papier.

...

„280 der 350 Milliarden Euro griechischer Schulden werden hauptsächlich von Banken in Portugal, Irland, Spanien und Italien gehalten. Griechenland muss also abgeschirmt werden, um den Kollaps des europäischen Finanzsystems zu verhindern.“

„Am Tag, an dem Griechenland aus dem Euro aussteigt, bräuchte man einen Fonds, der drei Dinge gleichzeitig bewältigen kann. Erstens braucht Europa rund 400 Milliarden Euro, um andere Staaten vor einer Ansteckung zu schützen.“

Damit sind Staaten gemeint, bei denen Griechenland sich verschuldet hat. Schulden, die in diesem Fall nichts mehr wert wären.

„Zweitens bräuchte man rund 800 Milliarden Euro, um eine Kernschmelze der europäischen Banken zu verhindern. An dem Tag, an dem Griechenland aus dem Euro aussteigen würde, käme es zu katastrophalen Zusammenbrücken von Banken in Portugal, Italien, Spanien und Frankreich.“

Die Banken bräuchten frisches Geld in Milliardenhöhe, um die Ersparnisse ihrer Kunden zu sichern.

„Drittens“, so die Stratfor-Analysten, „wird es zu Unruhen an den Finanzmärkten kommen. Italien ist in größter Gefahr, genau so zu fallen wie Griechenland. Um Italien zu retten, bräuchte man genug Geld, um die Kosten des Landes für die nächsten drei Jahre zu decken. Diese Summe würde sich auf weitere 800 Milliarden Euro belaufen.

Der Fonds zur Rettung Europas müsste also über rund zwei Billionen Euro verfügen. Solange es einen solchen Fonds nicht gibt, kann Griechenland nicht aus dem Euro ausgeschlossen werden.“

...

US-Geheimdienst-Akte: Griechen-Pleite kostet 2 Billionen Euro - Politik Ausland - Bild.de

damit wird wohl deutlich, dass es nicht darum geht, die euro-währung zu "retten", sondern das banksystem vor den marktmechanismen zu sichern, aus dem es seine spekulativen gewinne abgeschöpft hat. ohne auf diese gewinne zurück zu greifen.

in diesem zusammenhang wird wohl auch klar, welche funktion dem esm-vertrag tatsächlich zukommt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Sa Okt 15, 2011 7:27 pm

Herausragende Rede von Sahra Wagenknecht

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Sa Okt 15, 2011 8:53 pm


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Mo Okt 24, 2011 1:12 am

SO ist JEDER GEGEN ESM ein Freund FÜR mich .
SO ist JEDER FÜR ESM ist , EIN FEIND .
UND WER NICHT über ESM REDEN WILL , ein WERTLOSER LÜGNER = SPD / GRÜNE .

ZIEL WAR SCHON IMMER ZENTRALREGIERUNG , ÜBER ALLE VÖLKER , von " DIE " .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Fr Nov 11, 2011 8:46 pm

ESM WOLLEN " DIE " IMMERNOCH und SUCHEN WEG zu BEKOMMEN !!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Do Dez 01, 2011 9:12 am

Frank3 schrieb:ESM WOLLEN " DIE " IMMERNOCH und SUCHEN WEG zu BEKOMMEN !!!!

http://tvthek.orf.at/programs/1283-Club-2

1,5 Stunde Kriese ERKLÄRT . BANKEN sind NICHT SCHULD und MACHEN NICHT die FALSCHEN STEUERN . MEHR Geld hat das RECHT auf GELDVERDIENEN als REALWIRTSCHAFT als KAUFKRAFT VERTEILT / GELDSELBSTZWECKGELD BGE der AUSWEG , GENOMMEN von . . . UND KAUFKRAFT . . . ! WER hat WARUM dem STAATEN das RECHT GENOMMEN , von STEUER zu LEBEN und NUN das SPAREN ZERSTÖRT NOCH MEHR KAUFKRAFT , mit WELCHEM ZIEL ? NICHTS ist ZUFALL ,
DA HABEN " WELCHE " NACHGEDACHT und DUMME . . . .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Sa Dez 03, 2011 12:52 am

DAS einzige RICHTIGE GEGEN KRISE , NENNEN die LINKSRUCK !!!! Ihr wollt IDIOTEN SEHEN ? BRAUCHT NUR HINGUCKEN .
BERLIN –
" SPD-Fraktionschef Steinmeier warnt im Gespräch mit der Berliner Zeitung vor einer Reichensteuer und einer Abkehr von der Rentenreform. Der Parteitag der Sozialdemokraten soll ihre Regierungsfähigkeit unter Beweis stellen. "

SPD-Spitze fürchtet Linksruck | Politik - Berliner Zeitung SPD-Spitze fürchtet Linksruck

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Sa Dez 03, 2011 12:53 am

Meine MEINUNG NACH STUNDEN ÜBERDENKEN !!! UND WAHRHEIT KANN MAN NICHT AUSSUCHEN .

SPD FÜHRUNG hat NUN , bei mir , Glaubwürdigkeit verspielt und ich HALTE sie FÜR die GEFÄHRLICHSTE PARTEI , die ein GANZES VOLK an ZIONISTEN VERKAUFEN WILL , ohne ES ZU FRAGEN oder die FRAGE ÜBERHAUPT ZU ZULASSEN ALS THEMA . WAS NICHT ANGESPROCHEN KANN JA NICHT WAHR SEIN , ODER SO ?
NPD VERBOT NUN für mich im ANDREN LICHT !!! IST ES NICHT die EINZIGE PARTEI für WÄHLER GEGEN AUSLÄNDER und NUN AUCH GEGEN ZION und DEM WÄHLER WIRD DIESE FLUCHTMÖGLICHKEIT GENOMMEN , als ZIEL : ALLE ANDREN PARTEIEN FÜHREN ZU ZION ?

EGAL ! Mit VERBOT von der NPD SIND wir DIKTATUR , denn in DEMOKRATIE WÄR ES NICHT MÖGLICH . ALLE in den UNTERGRUND , GEGEN WEN ?


KRISE IST GEWOLLTES ZIEL , AUF WEG zum . . . und ALLE die HANDELN , das SIE BLEIBT und VERLÄNGERT WIRD , HELFEN . . . ! SO ERKENNT MAN WER von WEM DIENER oder Coachte .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Sa Dez 03, 2011 12:55 am

Naaaa !!! DA LAS ich MAL GEFUNDENE KATZE AUS DEM SAG :

„ EU-Institution soll Macht der Nationalstaaten einschränken “ KATZE aus DEM SAG : " eine unabhängige Institution , die das Recht hat , in die Entscheidungsfindungsprozesse der Nationalstaaten einzugreifen ." = ZION oder ? http://www.handelsblatt.com/politik/international/eu-institution-soll-macht-der-nationalstaaten-einschraenken/5917270.html
„ EU-Institution soll Macht der Nationalstaaten einschränken “

NIX DEMOKRATIE !!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  KaterK am Sa Dez 03, 2011 7:40 am

Frank3 schrieb:Naaaa !!! DA LAS ich MAL GEFUNDENE KATZE AUS DEM SAG :

„ EU-Institution soll Macht der Nationalstaaten einschränken “ KATZE aus DEM SAG : " eine unabhängige Institution , die das Recht hat , in die Entscheidungsfindungsprozesse der Nationalstaaten einzugreifen ." = ZION oder ? http://www.handelsblatt.com/politik/international/eu-institution-soll-macht-der-nationalstaaten-einschraenken/5917270.html
„ EU-Institution soll Macht der Nationalstaaten einschränken “

NIX DEMOKRATIE !!!!

Frank Pack es dir schön ein in Zeitungspapier.....mach dieses Feucht ...so hält es länger Frisch !
Demokratie ist eine Überschrift!
Ebenso wie es der Kommunismus war ! Der Sozialismus .......und der Kapitalismus ! ist der Inhalt!
Demokratie im Kapital ? wie soll das Möglich sein ?? Diktatur ist Kapitalismus ! Es geht um Profit ! Der Profit kennt keine Freunde ! Der Profit ist Egoist! Diktator ! Terminator !

Nationales Recht wurde in dem Moment aufgegeben als man sich dem Europa angeschlossen hat! Europa ist eine Rein Kapital Gesteuerte Angelegenheit! Jeder der dem Irrglauben verfallen ist mit dem derzeitigen Europa Gedanken wollte ,man etwas für die Bürger der Einzelnen National-staatlichen Bedürfnisse tun ! Hat den Sinn des Wirtschaftsverbandes Europa nicht Verstanden!
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Sa Dez 03, 2011 8:13 am

KaterK schrieb:
Frank3 schrieb:Naaaa !!! DA LAS ich MAL GEFUNDENE KATZE AUS DEM SAG :

„ EU-Institution soll Macht der Nationalstaaten einschränken “ KATZE aus DEM SAG : " eine unabhängige Institution , die das Recht hat , in die Entscheidungsfindungsprozesse der Nationalstaaten einzugreifen ." = ZION oder ? http://www.handelsblatt.com/politik/international/eu-institution-soll-macht-der-nationalstaaten-einschraenken/5917270.html
„ EU-Institution soll Macht der Nationalstaaten einschränken “

NIX DEMOKRATIE !!!!

Frank Pack es dir schön ein in Zeitungspapier.....mach dieses Feucht ...so hält es länger Frisch !
Demokratie ist eine Überschrift!
Ebenso wie es der Kommunismus war ! Der Sozialismus .......und der Kapitalismus ! ist der Inhalt!
Demokratie im Kapital ? wie soll das Möglich sein ?? Diktatur ist Kapitalismus ! Es geht um Profit ! Der Profit kennt keine Freunde ! Der Profit ist Egoist! Diktator ! Terminator !

Nationales Recht wurde in dem Moment aufgegeben als man sich dem Europa angeschlossen hat! Europa ist eine Rein Kapital Gesteuerte Angelegenheit! Jeder der dem Irrglauben verfallen ist mit dem derzeitigen Europa Gedanken wollte ,man etwas für die Bürger der Einzelnen National-staatlichen Bedürfnisse tun ! Hat den Sinn des Wirtschaftsverbandes Europa nicht Verstanden!

Ja und NUN : EBBEND DENKE ich NOCH DRÜBER NACH, NUN FINDE SCHON BESTÄTIGUNG , meines DENKENS !!!! DIESE VERRÄTER PARTEIEN !!!
" Es könnte im Zuge der Krise jedoch eine Situation entstehen, in der man über eine Allparteien-Regierung nachdenken müsste", sagte Schröder der "Welt am Sonntag".
http://www.n-tv.de/politik/Schroeder-spielt-die-Zukunft-durch-article4922171.html

WAS IST die KRISE also WIE BEENDEN ? STAAT HAT das RECH DAZU .



NUN VERSTEHE DAS VERBOT der NPD und GANZ ANDERS !!! WAR die EINZIGE FLUCHTMÖGLICHKEIT !!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Colonel Klink am Di Dez 06, 2011 10:53 am

Merkel möchte mit Sarkozy ESM um ein Jahr vorziehen auf 2012, das ist übermorgen, was sagt uns das und welchen Fristen sind damit hinfällig? cyclops
Wenn alle anderen EU-Ler das regungslos abnicken, ist das ein Diktat Exclamation What a Face
avatar
Colonel Klink

Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 26.09.11
Alter : 56

Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  dundee am Mi Dez 07, 2011 2:27 pm

ich sags ja:

unübersehbare ähnlichkeiten mit der notstandsgesetzgebung, allein schon die diktatorischen sonderrechte.

aber ich distanziere mich ausdrücklich von der "fluchtmöglichkeit npd". die zu propagieren, überlasse ich den wirklichen dummköpfen, die nichts aus der geschichte gelernt und nie den nazismus aufgearbeitet haben.
avatar
dundee

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Mi Dez 07, 2011 7:01 pm

dundee schrieb:ich sags ja:

unübersehbare ähnlichkeiten mit der notstandsgesetzgebung, allein schon die diktatorischen sonderrechte.

aber ich distanziere mich ausdrücklich von der "fluchtmöglichkeit npd". die zu propagieren, überlasse ich den wirklichen dummköpfen, die nichts aus der geschichte gelernt und nie den nazismus aufgearbeitet haben.

JA !!! UND Damit HABEN WIR keine Fluchtmöglichkeit !!! Ist leider WAHR und dem EINZELNEN KÖNNTE WEG SUCHEN das LEBEN KOSTEN , geht JA UM MILLIARDEN und MACHT FÜR IMMER = WELTHERRSCHAFT übers GELD , für . . . :

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  KaterK am Di Dez 13, 2011 11:30 am

Der Schröder hatte schon einen Überzieher bevor da eine Merkel ihren Pariser bekam ! und nun schau mal genauer hin...so Anal wie der es war sind die ,die Nachgekommen sind auch ! ohne Gummi Überzieher..
hat sich zu früher etwas verändert ?

so wie früher früher ohne Gummi Überzieher...ohne Hemd und ohne Höschen immer zack..zack........zack...zack!

Wer aus der Vergangenheit lernen möchte....sollte sich die Gegenwart etwas genauer anschauen.... breitgrins breitgrins breitgrins
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Di Dez 27, 2011 5:18 am

KaterK schrieb:Der Schröder hatte schon einen Überzieher bevor da eine Merkel ihren Pariser bekam ! und nun schau mal genauer hin...so Anal wie der es war sind die ,die Nachgekommen sind auch ! ohne Gummi Überzieher..
hat sich zu früher etwas verändert ?

so wie früher früher ohne Gummi Überzieher...ohne Hemd und ohne Höschen immer zack..zack........zack...zack!

Wer aus der Vergangenheit lernen möchte....sollte sich die Gegenwart etwas genauer anschauen.... breitgrins breitgrins breitgrins



VON ADOLF bis MERKEL " DIE " an die MACHT GEBRACHT und MASSE NUR DUMME , die für BLÖDE GEHALTEN WERDEN und als VIEH GENUTZT , weil es FUNKTIONIERT !!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  KaterK am Di Dez 27, 2011 8:40 am

Frank3 schrieb:
KaterK schrieb:Der Schröder hatte schon einen Überzieher bevor da eine Merkel ihren Pariser bekam ! und nun schau mal genauer hin...so Anal wie der es war sind die ,die Nachgekommen sind auch ! ohne Gummi Überzieher..
hat sich zu früher etwas verändert ?

so wie früher früher ohne Gummi Überzieher...ohne Hemd und ohne Höschen immer zack..zack........zack...zack!

Wer aus der Vergangenheit lernen möchte....sollte sich die Gegenwart etwas genauer anschauen.... breitgrins breitgrins breitgrins



VON ADOLF bis MERKEL " DIE " an die MACHT GEBRACHT und MASSE NUR DUMME , die für BLÖDE GEHALTEN WERDEN und als VIEH GENUTZT , weil es FUNKTIONIERT !!!!

Nun die Dummheit an der Macht...ergibt die Steigleiter des Kapitals...willst doch weiter der Blöde sein...pass dich an..an der Masse..dürfte dir nicht weiter schwer fallen !
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Di Dez 27, 2011 10:51 am

KaterK schrieb:
Frank3 schrieb:
KaterK schrieb:Der Schröder hatte schon einen Überzieher bevor da eine Merkel ihren Pariser bekam ! und nun schau mal genauer hin...so Anal wie der es war sind die ,die Nachgekommen sind auch ! ohne Gummi Überzieher..
hat sich zu früher etwas verändert ?

so wie früher früher ohne Gummi Überzieher...ohne Hemd und ohne Höschen immer zack..zack........zack...zack!

Wer aus der Vergangenheit lernen möchte....sollte sich die Gegenwart etwas genauer anschauen.... breitgrins breitgrins breitgrins



VON ADOLF bis MERKEL " DIE " an die MACHT GEBRACHT und MASSE NUR DUMME , die für BLÖDE GEHALTEN WERDEN und als VIEH GENUTZT , weil es FUNKTIONIERT !!!!

Nun die Dummheit an der Macht...ergibt die Steigleiter des Kapitals...willst doch weiter der Blöde sein...pass dich an..an der Masse..dürfte dir nicht weiter schwer fallen !

BEWEIS ????? Du hast DOCH , wie die MASSE , ESM NICHT VERSTANDEN , WELCHES ALLE ZIONDIENER HABEN WOLLEN .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  KaterK am Di Dez 27, 2011 11:06 am

Frank es bedarf nicht der Zionisten um die Welt zu erobern...die Dummheit Allein....Reicht völlig aus ! Glaubste nicht....schau mal in Deine Beitragsliste ! Basketball
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gast am Di Dez 27, 2011 11:15 am

KaterK schrieb:Frank es bedarf nicht der Zionisten um die Welt zu erobern...die Dummheit Allein....Reicht völlig aus ! Glaubste nicht....schau mal in Deine Beitragsliste ! Basketball

FINDE von dir ÜBERALL NUR NOCH . . .
Frank Frädrich

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: ESM ? WER sind " DIE " ?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten