Wir können noch ganz anders
Herzlich Willkommen!

Trauerecke

Nach unten

Trauerecke

Beitrag  Gast am Mo Sep 26, 2011 8:38 am

Was dich belastet, ist egal. Lass es hier raus ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Gast am Mo Sep 26, 2011 8:41 am

Wirklich gut gemachtes Home-Video eines Hundelebens ... Zusatzinfos beim Video.

Ich widme das jemand besonderem, der sehr trauert. Ich kann das verstehen ... trauere selbst auch noch ...

Es wird leichter ... Tag um Tag ... glaubs mir. Aber etwas bleibt. Das Gefühl, dass etwas fehlt - ein Teil von sich selbst ...


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Jule † am Di Sep 27, 2011 12:41 am

Dies ist ein schöner Thread, vor einigen Jahren mußte ich meinen kleinen Hund Tim einschläfern lassen, der etwas ganz besonderes für mich war, wir waren unzertrennlich.
Einen Tag bevor er eingeschläfert wurde bin ich mit ihm noch einmal unseren Weg gegangen, was mir einerseits gut tat, aber auch sehr schmerzlich war weil ich ja wußte das Tim nie wieder mit mir diesen Weg gehen würde.
Ich hab meinen kleinen Freund im Arm gehalten als er seine Spritze bekam, wenn ich bis dahin gedacht habe es wäre gut so kann sich nicht vorstellen wie unentlich weh es tut.
Mir ging es eine lange Zeit sehr mies was einige nicht verstanden, :es war doch nur ein Hund: sagten einige Menschen, na ja, ich bin den Weg den ich täglich mit Tim gegangen bin nie wieder gegangen.
avatar
Jule †

Anzahl der Beiträge : 388
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 70
Ort : aber hier doch

Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Gast am Di Sep 27, 2011 12:49 am

Bei mir war es ganz anders.

Meinem Hund gings sehr schlecht, ich war dadurch wohl zu abgelenkt, um auch nur die Möglichkeit seines Todes anzudenken.

In der Ordination traf es mich dann mit voller Wucht ...


Später am Abend konnte ich nicht schlafen. Ich ging dann "unsere Runde" ... da konnte ich zumindest in Ruhe heulen, weil das abseits liegt.

Bis heute geh ich diese Runde - zu unserer Brücke. Und bis heute fühle ich mich ihm gerade dort sehr nah. I love you

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Jule † am Di Sep 27, 2011 1:26 am

Froschi schrieb:Bei mir war es ganz anders.

Meinem Hund gings sehr schlecht, ich war dadurch wohl zu abgelenkt, um auch nur die Möglichkeit seines Todes anzudenken.

In der Ordination traf es mich dann mit voller Wucht ...


Später am Abend konnte ich nicht schlafen. Ich ging dann "unsere Runde" ... da konnte ich zumindest in Ruhe heulen, weil das abseits liegt.

Bis heute geh ich diese Runde - zu unserer Brücke. Und bis heute fühle ich mich ihm gerade dort sehr nah. I love you


ich kann dich sehr gut verstehen, heute hätte ich nicht mehr die Möglichkeit diesen Weg zu gehen, aber mein Tim ist immer bei mir.
avatar
Jule †

Anzahl der Beiträge : 388
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 70
Ort : aber hier doch

Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  dundee am Di Sep 27, 2011 4:26 am

trauerarbeit ist, ob mensch oder tier, etwas ganz persönliches;

als meine eltern starben, war ich wie zu stein erstarrt, über monate. die leute wunderten sich, wie mir der eine oder andere später sagte, über meine distanz und gelassenheit, aber de facto hatte ich kein wasser für tränen.

in beiden fällen war es mir lange nicht möglich, die orte des geschehens aufzusuchen; auch da war ich zu stein erstarrt, bevor ich den ersten schritt tun konnte.

im falle meiner mutter muß ich noch heute briefwahl machen, weil ich dieses haus einfach nicht betreten kann.

als meine hündin kurze zeit später an einem seltenen krebs erkrankte und ich hörte "noch ein halbes jahr, höchstens", setzte ich stein und bein in bewegung, ihr wohlbefinden zu verlängern, mit homöopathie gab es wirklich nachvollziehbare erfolge.

aber jeder morgen begann dann anderthalb jahre lang damit, dass der erste blick mit banger frage auf sie fiel.

in dieser zeit der "sterbebegleitung" erst verabschiedete ich mich von meinen eltern.

als dann meine hündin starb, an dem tag, als sie mir signalisierte "ich will nicht mehr", war mir klar, dass ich es wieder über einen dritten machen MUSSTE, und zwei tage später war mein kleiner da. sein aufwachsen war das abnabeln von der hündin, die wie er jeden tag in meinen gedanken war und eigentlich noch ist, wie alle meine liebsten toten.

für viele war das absolut unverständlich, für mich aber das einzig richtige, und meine hündin erhielt postum durch den kleinen weiter alle liebe, wie er auch.
avatar
dundee

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Gast am Di Sep 27, 2011 7:45 am

Was meinst du mit "der kleine"? Ist das ein Kind von dir - oder ein neuer Hund?

Ich seh es wie du: Jeder trauert anders und muss einen Weg finden, den Schmerz zu ertragen. Und im weiteren Lauf zu verarbeiten.

Du hast das sehr gut gelöst, wie ich finde.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  dundee am Mi Sep 28, 2011 11:02 am

der "kleine" ist tatsächlich klein, 42 cm höhe,ein sheltie, wie seine vorgänger.

und ich hoffe jeden tag, dass er steinalt wird.

denn viel platz ist nicht mehr auf dem sternchen all meiner lieben.
avatar
dundee

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Gast am Mi Sep 28, 2011 11:29 am

Die Kleinen werden eh älter, als die Grossen. Viele schöne Stunden wünsch ich euch noch! Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Gast am Do Sep 29, 2011 4:15 am

Vor sieben Jahren ist mein Freund an Krebs gestorben,ich dachte der Boden unter den Füssen bricht mir weg.Ich werde ihn nie vergessen,er war der einzige Mann der wo mich verstanden hat und ich wünsche mir immer noch ihn zurück.Ich denke wenn eine Beziehung kaputt geht dann kann man immer noch hoffen,das es noch mal was wird.Tja und wenn jemand Tot ist dann muß man irgendwie damit fertig werden. Neutral

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Jule † am So Okt 02, 2011 12:32 am

sonne schrieb:Vor sieben Jahren ist mein Freund an Krebs gestorben,ich dachte der Boden unter den Füssen bricht mir weg.Ich werde ihn nie vergessen,er war der einzige Mann der wo mich verstanden hat und ich wünsche mir immer noch ihn zurück.Ich denke wenn eine Beziehung kaputt geht dann kann man immer noch hoffen,das es noch mal was wird.Tja und wenn jemand Tot ist dann muß man irgendwie damit fertig werden. Neutral


Hallo Sonne, Menschen die man sehr geliebt hat werden immer im Herzen bei dir sein, aber der Zeitpunkt kommt wo man laslassen muß, weil man sonst selbst zerbricht.
Danach kommt die Trauer, es ist ein schmerzlicher Prozeß, aber wenn man den größten Teil bewältigt hat, geht es besser, aber vergessen ? Nein das geht nicht!
avatar
Jule †

Anzahl der Beiträge : 388
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 70
Ort : aber hier doch

Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Jule † am So Okt 02, 2011 12:34 am

Ich möchte mich nochmal bei Froschi bedanken für diesen außergewöhnlichen Thread.
avatar
Jule †

Anzahl der Beiträge : 388
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 70
Ort : aber hier doch

Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  vader am So Okt 09, 2011 7:05 am

wenn man es sehr geliebt hat, wird man es auch nicht vergessen, es bleibt im herzen........, wenn es anders wäre, würde ich mich fragen, ob ich geliebt hätte......

da ich wirklich nur einen menschen in meinem leben so sehr liebe und der auch noch lebt, habe ich diese erfahrung noch nicht gemacht...., und darüber bin ich sehr dankbar.......

in erinnerung sind viele, menschen die ich mochte, die mich mochten und alle habe ich in erinnerung...., aber auch die, die mich nicht mochten und andersrum auch nicht, aber auch derer gedenke ich mittlerweile in frieden.......

avatar
vader

Anzahl der Beiträge : 1607
Anmeldedatum : 26.09.11

http://www.myspace.com/vadersorchestra

Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Gast am Do Nov 03, 2011 10:02 am

vader schrieb:wenn man es sehr geliebt hat, wird man es auch nicht vergessen, es bleibt im herzen........, wenn es anders wäre, würde ich mich fragen, ob ich geliebt hätte......

da ich wirklich nur einen menschen in meinem leben so sehr liebe und der auch noch lebt, habe ich diese erfahrung noch nicht gemacht...., und darüber bin ich sehr dankbar.......

in erinnerung sind viele, menschen die ich mochte, die mich mochten und alle habe ich in erinnerung...., aber auch die, die mich nicht mochten und andersrum auch nicht, aber auch derer gedenke ich mittlerweile in frieden.......


Weißt du,wenn man nicht viel Freunde hat bzw gar keine in der Zeit dann ist es um so schwärer..ich wünsche dir das du die erfahrung nicht so schnell machst und das du noch eine lange schöne zeit vor euch habt.Ich habe so viele Menschen verloren es reicht.Aber leider gehört das zum leben dazu Crying or Very sad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Petzy am Do Nov 10, 2011 12:37 am

Heute ist es nun schon 1 Jahr hehr, ...
Zum Gedenken an Dich Petz, möge es Dir im Hundehimmel gut ergehen.


Ich vermisse Dich
avatar
Petzy

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 26.09.11
Ort : Murrhardt

Nach oben Nach unten

tschüs, jule, bis dann

Beitrag  dundee am Fr Jul 13, 2012 10:26 pm

die aktualität dieses threads haut einen schon um......

ich habe mich heute morgen daran erinnert, wie wir über den verlust unserer tiere schrieben und versuchten, unbeschreibbares zu beschreiben.

schön, das alles noch einmal nachlesen zu können. so erhält die "bleibende" qualität des internets doch auch einen positiven aspekt.
avatar
dundee

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  vader am Sa Jul 14, 2012 2:57 am

ja, das ist wirklich eine gute idee......

denn, eine jule hat schon ein gewisses gefühl der leere hinterlassen.........

avatar
vader

Anzahl der Beiträge : 1607
Anmeldedatum : 26.09.11

http://www.myspace.com/vadersorchestra

Nach oben Nach unten

Re: Trauerecke

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten