Wir können noch ganz anders
Herzlich Willkommen!

Helfen da Wahlen

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Neza am Fr Nov 11, 2011 3:01 am

Piedro schrieb:is ja nett. beleidigen scheint ansteckend zu sein. der troll hat gewonnen.

eigentlich schade um den thread.

wie .... hier hat jemand gewonnen?
avatar
Neza

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 26.09.11
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  shakes am Fr Nov 11, 2011 5:02 am

Neza schrieb:
Piedro schrieb:is ja nett. beleidigen scheint ansteckend zu sein. der troll hat gewonnen.

eigentlich schade um den thread.

wie .... hier hat jemand gewonnen?

nö... Basketball

shakes

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am Fr Nov 11, 2011 7:37 am

shakes schrieb:
Neza schrieb:
Piedro schrieb:is ja nett. beleidigen scheint ansteckend zu sein. der troll hat gewonnen.

eigentlich schade um den thread.

wie .... hier hat jemand gewonnen?

nö... Basketball

NACH WAS MISST du GRÖSSE ???? Ich NACH IQ .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  shakes am Fr Nov 11, 2011 4:23 pm

Frank3 schrieb:
shakes schrieb:
Neza schrieb:
Piedro schrieb:is ja nett. beleidigen scheint ansteckend zu sein. der troll hat gewonnen.

eigentlich schade um den thread.

wie .... hier hat jemand gewonnen?

nö... Basketball


NACH WAS MISST du GRÖSSE ???? Ich NACH IQ .[/b]

du hast überhaupt nix kapiert, oder? wohlweisslich hab ich schon nix mehr gesagt um piedro`s thread nich komplett nieder zu machen, nach seinem post hier vor mir haste auch nix gemerkt, oder?! bist du so ignorant oder einfach nur bekloppt ?!


"Wer sich zu groß fühlt, um kleine Aufgaben zu erfüllen, ist zu klein, um mit großen Aufgaben betraut zu werden."
Jacques Tati, 09.10.1907 - 04.11.1982


ich hoffe das beantwortet den ersten teil deiner frage, welche hier gar nicht gestellt wurde, aber, lesen soll manchmal helfen...
davon scheinst du ja weit entfernt....
was den IQ betrifft, tja da scheiden sich die geister, weiß ich nix mit an zu fangen...

IQ, was soll das heißen, hab mir gedanken gemacht...

Ignoranter Querulant, oder,
Intoleranter Quacksalber...so in der art, oder wie ?!

sorry, aber mit dem Imaginären Quikie hab ich nun wirklich nix zu tun,
GOTTbewahre....da müßtest du dann selber dran arbeiten...

aber spaß beiseite....
jemanden mit "GUTMENSCH" zu bezeichnen, bzw. zu beleidigen liegt sicher nicht mehr im bereich der toleranzgrenze, welche hier anscheinend ziemlich hoch gesteckt ist + wegen mir wärst du allein deswegen schon ad hoc aus dem forum geflogen....

( an dieser stelle , danke petzy, aber es gibt menschen, die merken nix mehr....)

ich kann es mir nur so erklären das du gar keine ahnung hast was "GUTMENSCH" überhaupt bedeutet, kannste googeln...vllt. bist du dann nächstens ein wenig vorsehender mit deiner wortwahl!!!

was die AMEISE betrifft, danke, ich weiß zwar was ich leiste aber ich denke das kommt dem arbeitspensum einer ameise nich im geringsten nahe wobei es darauf ankommt mit welcher art von AMEISE du mich hier + jetzt vergleichen willst, als da wäre, die....

-Atta und Acromyrmex
-Polyergus rufescens
-Anergates atratulus
....oder, oder.....

aber davon ab, beleidigen kann mich eh nur jemand der mir am herzen liegt, von daher hast du mich nur insofern beleidigt weil du freunde von mir beleidigt hast....

ich denke, DU bist einfach nur
PERSONA NON GRATA, anders kann ich mir nicht erklären warum deine permanenten beleidigungen an die user hier unbeachtet wurden + du noch nich gesperrt worden bist mit deinen zitaten von A.H. , beschimpfungen wie "GUTMENSCH", etc. oder

worte an petzy .....

"Ich BRAUCH GESCHICHTSBÜCHER um den SPIELSTAND zu KENNEN und DIE WAHRHEIT GEFUNDEN STINGT !!! WENN deine SÜSS RIECHT biste IDIOT ."

petzy ist ganz sicher kein idiot, ebenso wenig ist piedro ein A.... oder wie auch immer du das formulierst, merk dir das gefälligst!!
wenn du tatsächlich freunde hättest wie diese beiden menschen z.b., dann müßte man sich bei dir nicht überlegen das man bei "freunden" wie dir keine feinde mehr braucht....

ich muß sagen, das einzige was hier stinkt ist deine wortwahl zu den usern hier, welche sich gebärdet wie `ne offene hose, also mach mal bitte den reisverschluß zu, zumindest hast du`s geschafft das g bei stinkt gegen das k aus zu tauschen, das läßt hoffen....

ansonsten,
muß ich dich leider enttäuschen, bin weder gutmensch noch ameise...muahaha...

ich bin eine kaffeekanne.... bounce lol!

(frei nach frank capra`s "arsen + spitzenhäubchen"...)
i
m übrigen, wer sich selbst als GOTT bezeichnet, völlig egal wo,wann,warum auch immer, hat für mich sowieso einen an der klatsche !

adios



shakes

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am Fr Nov 11, 2011 5:35 pm

shakes schrieb:
Frank3 schrieb:
shakes schrieb:
Neza schrieb:
Piedro schrieb:is ja nett. beleidigen scheint ansteckend zu sein. der troll hat gewonnen.

eigentlich schade um den thread.

wie .... hier hat jemand gewonnen?

nö... Basketball


NACH WAS MISST du GRÖSSE ???? Ich NACH IQ .[/b]

du hast überhaupt nix kapiert, oder? wohlweisslich hab ich schon nix mehr gesagt um piedro`s thread nich komplett nieder zu machen, nach seinem post hier vor mir haste auch nix gemerkt, oder?! bist du so ignorant oder einfach nur bekloppt ?!


"Wer sich zu groß fühlt, um kleine Aufgaben zu erfüllen, ist zu klein, um mit großen Aufgaben betraut zu werden."
Jacques Tati, 09.10.1907 - 04.11.1982


ich hoffe das beantwortet den ersten teil deiner frage, welche hier gar nicht gestellt wurde, aber, lesen soll manchmal helfen...
davon scheinst du ja weit entfernt....
was den IQ betrifft, tja da scheiden sich die geister, weiß ich nix mit an zu fangen...

IQ, was soll das heißen, hab mir gedanken gemacht...

Ignoranter Querulant, oder,
Intoleranter Quacksalber...so in der art, oder wie ?!

sorry, aber mit dem Imaginären Quikie hab ich nun wirklich nix zu tun,
GOTTbewahre....da müßtest du dann selber dran arbeiten...

aber spaß beiseite....
jemanden mit "GUTMENSCH" zu bezeichnen, bzw. zu beleidigen liegt sicher nicht mehr im bereich der toleranzgrenze, welche hier anscheinend ziemlich hoch gesteckt ist + wegen mir wärst du allein deswegen schon ad hoc aus dem forum geflogen....

( an dieser stelle , danke petzy, aber es gibt menschen, die merken nix mehr....)

ich kann es mir nur so erklären das du gar keine ahnung hast was "GUTMENSCH" überhaupt bedeutet, kannste googeln...vllt. bist du dann nächstens ein wenig vorsehender mit deiner wortwahl!!!

was die AMEISE betrifft, danke, ich weiß zwar was ich leiste aber ich denke das kommt dem arbeitspensum einer ameise nich im geringsten nahe wobei es darauf ankommt mit welcher art von AMEISE du mich hier + jetzt vergleichen willst, als da wäre, die....

-Atta und Acromyrmex
-Polyergus rufescens
-Anergates atratulus
....oder, oder.....

aber davon ab, beleidigen kann mich eh nur jemand der mir am herzen liegt, von daher hast du mich nur insofern beleidigt weil du freunde von mir beleidigt hast....

ich denke, DU bist einfach nur
PERSONA NON GRATA, anders kann ich mir nicht erklären warum deine permanenten beleidigungen an die user hier unbeachtet wurden + du noch nich gesperrt worden bist mit deinen zitaten von A.H. , beschimpfungen wie "GUTMENSCH", etc. oder

worte an petzy .....

"Ich BRAUCH GESCHICHTSBÜCHER um den SPIELSTAND zu KENNEN und DIE WAHRHEIT GEFUNDEN STINGT !!! WENN deine SÜSS RIECHT biste IDIOT ."

petzy ist ganz sicher kein idiot, ebenso wenig ist piedro ein A.... oder wie auch immer du das formulierst, merk dir das gefälligst!!
wenn du tatsächlich freunde hättest wie diese beiden menschen z.b., dann müßte man sich bei dir nicht überlegen das man bei "freunden" wie dir keine feinde mehr braucht....

ich muß sagen, das einzige was hier stinkt ist deine wortwahl zu den usern hier, welche sich gebärdet wie `ne offene hose, also mach mal bitte den reisverschluß zu, zumindest hast du`s geschafft das g bei stinkt gegen das k aus zu tauschen, das läßt hoffen....

ansonsten,
muß ich dich leider enttäuschen, bin weder gutmensch noch ameise...muahaha...

ich bin eine kaffeekanne.... bounce lol!

(frei nach frank capra`s "arsen + spitzenhäubchen"...)
i
m übrigen, wer sich selbst als GOTT bezeichnet, völlig egal wo,wann,warum auch immer, hat für mich sowieso einen an der klatsche !

adios



DENKENDER hät den SCHEISS NICHT SCHWARZ AUF WEIS HERGEGEBEN .

GUTMENSCHEN PASSEN sich NUR AN , an das was die MASSENMEDIEN GERADE . . .
GUTMENSCHEN haben auch NICHT GEGEN ADOLF GEKÄMPFT !!!
DIE KÄMPFEN NIE gegen GERADE MACHT , sind ja die AMEISEN , die JEDEN STAAT TRAGEN und JEDE ELITE FÜHREN WILL und KANN .
Die , die gegen „ EUCH „ KÄMPFEN , sind ja KRANK , hab „ EUCH „ VERSTANDEN !!! WER ist den KULTURLOS , doch „ IHR „ solange es GELD BRINGT .
SCHEISSE !!! DER FEHLER liegt im GELDRECHT , weil " IHR " es " EUCH " geschrieben habt . Banken haben dem GELDRECHT zu dienen und SCHREIBEN , EIGENTLICH , NICHT GESETZE . Politiker , diese MARIONETTEN , AUCH NICHT !!! IRRE . Geldhabende . . .

http://www.nonkonformist.net/1312/dr-lyle-rossiter-gutmenschen-klinisch-geisteskrank/ GUTMENSCH

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  shakes am Fr Nov 11, 2011 7:02 pm

"ich hoffe eines tages wird ein großer regen diesen ganzen abschaum von der straße spülen....."

travis bickle, taxi driver

shakes

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  KaterK am Sa Nov 12, 2011 8:44 am

shakes schrieb:"ich hoffe eines tages wird ein großer regen diesen ganzen abschaum von der straße spülen....."

travis bickle, taxi driver

Es geht um Leben ! um das Tägliche Überleben und hierzu bedarf es mehr als Sprüche !
Den nur der ,der Mensch ist und bleibt hat die Möglichkeit etwas zu verändern!
Gott oder Politiker ändern nichts ! sie suchen nur die Wege für Ihre Herren!
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am Sa Nov 12, 2011 8:49 am

KaterK schrieb:
shakes schrieb:"ich hoffe eines tages wird ein großer regen diesen ganzen abschaum von der straße spülen....."

travis bickle, taxi driver

Es geht um Leben ! um das Tägliche Überleben und hierzu bedarf es mehr als Sprüche !
Den nur der ,der Mensch ist und bleibt hat die Möglichkeit etwas zu verändern!
Gott oder Politiker ändern nichts ! sie suchen nur die Wege für Ihre Herren!


WAS WEISST ohne MORAL . MIT MORAL ANGST VOR WAS ????

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  dundee am Sa Nov 12, 2011 10:36 am

nein, shakes,

frank scheint eine PERSONA GRATA zu sein, um mal die oberlehrerin zu spielen.... Very Happy

piedro,

ich geb dir recht mit der müdigkeit, die einen befällt, wenn man sich immer wieder durch ähnliche oder gar gleichlautende antworten oder schimpfkanonaden kämpfen muß.
kater versuchts immer wieder und bleibt letztlich dann stecken in der wirklich miesen schleimspur, die frank hier legt.

by the way-----

ich bin auch nicht sonderlich begeistert davon, dass hier der oberhetzer der ddr, karl-eduard von schnitzler, mit einem link geehrt wird,um seine abwertung unseres grundgesetzes zu dokumentieren.

hier hätte eine einordnung stattfinden müssen.

ganz abgesehen von dem aus dem unsäglichen zusammenhang gerissenen hitler-zitat, auf den unbedingt hätte hingewiesen werden müssen. Twisted Evil

zu dem vorschlag von alex:

das pro und contra wurde ja schon bei gmx andiskutiert, meine ich. mir fällt dazu nur mein auf der vergangenheit fußender pessimismus ein als gegenargument----
die grünen z.b., die doch als bürgerbewegung im bundestag landeten, machten eigentlich das vor, was die alex-gruppe noch einmal durchspielte, nämlich den weg von einer themenbezogenen, außerparlamentarischen, karriereunabhängigen und dabei intelligent operierenden gruppe, deren anführer sich nicht scheute, den bundestagspräsidenten als arschloch zu bezeichnen,

hin oder besser hinunter zu einer machtorientierten partei, die regieren will,sich folglich von den "fundamentalisten" (!!!)trennt, sich des machterwerbs halber mit breiter thematik aufzustellen versucht und sich damit letztlich verzettelt, ja korrumpiert. (stuttgart 21)

man höre sich heute nochmal in ruhe petra kelly an.....
oder auch jutta ditfurth.....

die katze biß sich selbstverständlich in den schwanz, denn DURCHSETZEN kannst du nur, wenn du in der entsprechenden position dazu bist, und die erfordert nun mal macht.
hinzu kommt der koalitionszwang, nur zu umgehen bei einfachem mehrheitswahlrecht mit seinen tücken, siehe italien jetzt und vor zwanzig jahren,
und die unausweichliche einbindung in die europäische tragikomödie.
selbst die lobbyisten bekommst du in der realität nicht weg, denn du brauchst die andere seite ja für eine entscheidungsfindung.

ein sehr gutes beispiel hierfür ist das parteiunabhängige gutachten zu gorleben, von trittin in der rot-grünen regierung beauftragt und erhalten, von ihm selbst in die schublade expediert, von gabriel dort behalten in der großen koalition...
beide mit eigentlich eindeutiger haltung....
und in beiden fällen mit dem wissen um die realistische möglichkeit einer BT-mehrheit....


über allem steht aber, was kater immer wieder und mit vollem recht schreibt: die gier, und zwar AUCH als motor eines jeden kompromisses.

aber dieser einwand meinerseits soll nicht bedeuten, dass ich mich im recht fühle; ich sehe halt politisch keine möglichkeit der realisierung, weil jede auf menschen fußen müßte.
ich sehe sie noch nicht einmal mehr auf der straße, denn auch hier brauchst du idealisten, die bereit sind, sich verheizen zu lassen.
















































avatar
dundee

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am Sa Nov 12, 2011 12:44 pm

dundee schrieb:nein, shakes,

frank scheint eine PERSONA GRATA zu sein, um mal die oberlehrerin zu spielen.... Very Happy

piedro,

ich geb dir recht mit der müdigkeit, die einen befällt, wenn man sich immer wieder durch ähnliche oder gar gleichlautende antworten oder schimpfkanonaden kämpfen muß.
kater versuchts immer wieder und bleibt letztlich dann stecken in der wirklich miesen schleimspur, die frank hier legt.

by the way-----

ich bin auch nicht sonderlich begeistert davon, dass hier der oberhetzer der ddr, karl-eduard von schnitzler, mit einem link geehrt wird,um seine abwertung unseres grundgesetzes zu dokumentieren.

hier hätte eine einordnung stattfinden müssen.

ganz abgesehen von dem aus dem unsäglichen zusammenhang gerissenen hitler-zitat, auf den unbedingt hätte hingewiesen werden müssen. Twisted Evil

zu dem vorschlag von alex:

das pro und contra wurde ja schon bei gmx andiskutiert, meine ich. mir fällt dazu nur mein auf der vergangenheit fußender pessimismus ein als gegenargument----
die grünen z.b., die doch als bürgerbewegung im bundestag landeten, machten eigentlich das vor, was die alex-gruppe noch einmal durchspielte, nämlich den weg von einer themenbezogenen, außerparlamentarischen, karriereunabhängigen und dabei intelligent operierenden gruppe, deren anführer sich nicht scheute, den bundestagspräsidenten als arschloch zu bezeichnen,

hin oder besser hinunter zu einer machtorientierten partei, die regieren will,sich folglich von den "fundamentalisten" (!!!)trennt, sich des machterwerbs halber mit breiter thematik aufzustellen versucht und sich damit letztlich verzettelt, ja korrumpiert. (stuttgart 21)

man höre sich heute nochmal in ruhe petra kelly an.....
oder auch jutta ditfurth.....

die katze biß sich selbstverständlich in den schwanz, denn DURCHSETZEN kannst du nur, wenn du in der entsprechenden position dazu bist, und die erfordert nun mal macht.
hinzu kommt der koalitionszwang, nur zu umgehen bei einfachem mehrheitswahlrecht mit seinen tücken, siehe italien jetzt und vor zwanzig jahren,
und die unausweichliche einbindung in die europäische tragikomödie.
selbst die lobbyisten bekommst du in der realität nicht weg, denn du brauchst die andere seite ja für eine entscheidungsfindung.

ein sehr gutes beispiel hierfür ist das parteiunabhängige gutachten zu gorleben, von trittin in der rot-grünen regierung beauftragt und erhalten, von ihm selbst in die schublade expediert, von gabriel dort behalten in der großen koalition...
beide mit eigentlich eindeutiger haltung....
und in beiden fällen mit dem wissen um die realistische möglichkeit einer BT-mehrheit....


über allem steht aber, was kater immer wieder und mit vollem recht schreibt: die gier, und zwar AUCH als motor eines jeden kompromisses.

aber dieser einwand meinerseits soll nicht bedeuten, dass ich mich im recht fühle; ich sehe halt politisch keine möglichkeit der realisierung, weil jede auf menschen fußen müßte.
ich sehe sie noch nicht einmal mehr auf der straße, denn auch hier brauchst du idealisten, die bereit sind, sich verheizen zu lassen.
















BLEIBT nur EINER DER ANDERS IST .

IST schon TRAURIG das MANSCHE NICHT mit KLAR KOMMEN , das es EGAL IST WER ES SAGT , WENN'S WAHRHEIT IST !!!! MAN kann es sich NICHT AUSSUCHEN . WER AUSSUCHEN KANN WIRD NIE WAHRHEIT FINDEN .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  dundee am So Nov 13, 2011 4:16 am

hitler, frank, war alles andere als ein dummer und las, was er unter seine hände bekam.

aus all den unterschiedlichen ANSÄTZEN, die alle miteinander ihre eigenen schlußfolgerungen trafen,

mixte er sich SEINE denke mit IHREN schlußfolgerungen.

ich ztitiere gern den ansatz zur naturlehre, den er zunächst klaute und dann, schon einen satz später, mit seinem speziellen vorzeichen der genetischen stärke versah und als rechtfertigung für die menschenverfolgung mißbrauchte.

damit hat er dieser hochanständigen lehre einen solchen bärendienst erwiesen, dass du heute noch scharf aufpassen mußt, um RICHTIG, d.h. nicht im sinne hitlers, verstanden zu werden, wenn du daraus zitierst.

und da er so gut wie nie im wissenschaftlichen sinne zitierte, sind allein schon deshalb solche "seine" aussagen nicht ganz koscher und deshalb die erwähnung nicht wert.

schnitzler ist ein fall, den zu diskutieren nicht lohnt, es sei denn, man ist ein alter sed-bonze. ich habe mir diese unerträglichen sendungen oft genug angesehen, um die ungeheure manipulation dahinter bestätigen zu können.
er hatte übrigens in löwenthal vom zdf, glaube ich, so etwas wie einen zwilling....

und was dich und deine wahrheiten anbelangt, so schreibe ich dir seit zwei jahren immer wieder, dass die schwerpunktsetzung auf zitate und links ein armutszeugnis für den schreibenden und eine wachsende zumutung für den lesenden ist, denn selbst im internet liebt man authentizität und vor allem verständlichkeit. und selbst die ist nie gewährleistet, wie man ja weiß, denn es fehlen mimik, gestik, tonfall.

um wie viel schlimmer ist dann kryptisches gestammel?! oder, wie auch in meinem fall, völlig idiotisches anbrüllen unterhalb der gürtellinie????

auch schlagwörter wie "alibijuden" helfen wenig, wenn sie nicht erklärt werden. denn merke:
al-ibi heißt eigentlich "anderswo". "anderswo-juden" scheinen mir aber nicht die zu treffen, die du meinst, und bevor ich dir da antworte, will ich wissen, WAS du meinst.

um deine wahrheit zu formulieren, braucht es also einsatz deinerseits. wagst du ihn, wirst du sicherlich herausfinden, dass du ernst genommen wirst, denn einsatz wird IMMER geachtet, ebenso wie der mut zum eigenen wort. und wenn du ihn hattest, fand ich das richtig gut.

in dieser hinsicht hab ich dir immer geantwortet, und immer mit meiner meinung. wenn du die nicht teilst, ist es o.k.; so funktioniert es generell. aber nicht o.k., ja feige ist es, mit herabwürdigung statt gegenargument zu antworten, und nur deshalb nenne ich dich leichtgewicht.

und wahrheit???? mannomann, welch hehrer anspruch an uns menschliche geisteswinzlinge....

letzten endes hat der größte philosoph auch nur seine eigene.

so, das mußte mal gesagt werden, um der kritik um der kritik willen etwas entgegenzusetzen und auch, um katers ständige versuche mal von meiner seite aus zu unterstützen.

und jetzt dürfen wir bitte gern zum thema zurückkehren.

ich hörte heute:

"die krise gehört zum kapitalismus ( zu unterscheiden vom marktfundamentalismus), denn jede technologische innovation entwertet die bislang geübten sozialen praktiken." (schefczyk)

folgerung also z. b. :

es ergibt sich als neue definition von arbeitslohn nicht mehr der marxsche gedanke von lohn für investierte stunde, sondern gemäß umgang mit der innovation.
avatar
dundee

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am So Nov 13, 2011 4:38 am




DU WIRRST NIE BEGREIFEN ! HITLER SAGTE WAS STIMMT und ich MACHE ES TROTZDEM NICHT SO .
SCHNITZLER ERKLÄRT mir WARUM KORRUPTION und KORRUPTION EINES GANZEN VOLKES NICHT VERBOTEN WURDE und WER DAS RECHT ,zum WEISUNGSRECHT , den STAATSANWÄLTEN gegen über , sich ins GRUNDGESETZ SCHRIEB !!! AUCH FRAKTIONSZWANG und HAMMELSPRUNG ERFINDUNG von WEM ? LISTENPLÄTZE LISTE SCHREIBT WER ? UND GENAU DIESE " LEUTE " VERHINDERN uns DAS RECHT auf ein VOM VOLK ZUGESTIMMTE VERFASSUNG !!! WAS MEINST WARUM ?`ER SAGTE SOGAR WER GRUNDGESETZ SO WOLLTE .
WAHRHEIT ist mir EGAL wer ES SAGT . ICH HABE KEIN BRETT VOR den KOPF , WO NUR RANKOMMT WAS . . .










Zuletzt von Frank3 am So Nov 13, 2011 7:45 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  KaterK am So Nov 13, 2011 7:25 am

es ergibt sich als neue definition von arbeitslohn nicht mehr der marxsche gedanke von lohn für investierte stunde, sondern gemäß umgang mit der innovation.
Zitat dundee
Hallo Dundee
Nun für war ,es sollte etwas verändert werden ! Da der Lohn für getan Arbeit,der zu Versteuern ist und auch die Abgaben für Sozialkassen ergibt.
Nur haben wir eine weit schlechtere Variante der " Wertschöpfung" den Zins und Zinses Zins,der es ermöglicht ohne Arbeitsleistung Profit zu machen.Daher auch an der Steuer vorbei und vor allem an des Soziallenkassen nichts verbleibt.
Der Ansatz ergibt schon die Antwort um den Mindest Lohn ,er wird so wie er gedacht nicht verändern ! Es wird dadurch noch schlimmer! Den Minimum und Maximum sind von einander abhängig !Es gibt kein Minimum ohne ,das Maximum zu benenne ! Die Denkstruktur ergibt die Dummheit der Gier! Wollte man etwas zum Positiv verändern,müsste man bei denen Anfangen welche weit mehr haben als sie je für ihr Leben verbrauchen können.
Ich spreche nicht von Pinatz des Klein Erben um ein Häuschen und ein wenig Bares,ich meine die Millionen und Milliarden welche so am Fiskus vorbei geschoben werden.
Auch von der Liderlichkeit der Politiker ,die sich Unverfroren an den Geldern bereichern.in dem sie in Den Aufsichtsräten zu Politischen Clowns motieren,die dem Kapital dienend und das Volk verratend beide Betrügen.

Da gibt es auch noch etwas was das Marxsche Gedankengut angeht,den der Kommunismus ist keine " bessere Form,des Kapitals,es ist die Extremste!
Dies ist überall dort wo er gelebt wird und wurde Deutlich zu sehen.
Ein Wirtschaftliches weiterkommen ergibt sich dadurch nicht,den die verursachte Armut verhindert den Konsum.


avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am So Nov 13, 2011 6:35 pm

KaterK schrieb:
Da gibt es auch noch etwas was das Marxsche Gedankengut angeht,den der Kommunismus ist keine " bessere Form,des Kapitals,es ist die Extremste!
Dies ist überall dort wo er gelebt wird und wurde Deutlich zu sehen.
Ein Wirtschaftliches weiterkommen ergibt sich dadurch nicht,den die verursachte Armut verhindert den Konsum.



da bringst du was durcheinander. marx hat ökonomisch analysiert, keine ideologie konstruiert, das beruht auf lenin.

marx's gedankengut ist: das kapitalistische vermögen konzentriert sich nach und nach in den händen weniger, die ihre ökonomische macht zur fortschreitenden entrechtung der arbeiterklasse missbrauchen und die politische macht an sich reissen, bis die lebensumstände die arbeiter zwingen, zu revoltieren und die produktionsmittel zu übernehmen um dann eine sozial gerechte gesellschaft zu etablieren. bis dahin dient der kapitalismus dazu, die "springquellen des reichtums" zu entwickeln, die nach der revolution allen in gleichem massen von nutzen sind.

der leninismus definiert, wie eine partei die politische macht übernimmt und die gesellschaft gestaltet, die konterrevolutionären kräfte ausschaltet und über die epoche des sozialismus den kommunismus etabliert. dieses denken war schon eine gewisse perversion des marxschen gedankenguts, was in folge entstand war eine perversion des leninschen gedankenguts, weil den sozialistischen machthabern weder an einem gerechten sozialismus noch an einer kommunistischen gesellschaft gelegen war.

moinsen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Leben und Leben lassen!

Beitrag  KaterK am So Nov 13, 2011 8:53 pm

was,das Gedankengut "angeht"

Es wurde wie so vieles missbraucht um die Eignen Belange zu stärken.der Grundgedanke und die Umsetzung ergab doch verschiedenes ! Marx, Engels und Lenin..Stalin ...Mao..Fidel Castro sind Figuren aus dieser Zeit deren Haltbarkeitsdatum längst abgelaufen ist.Ebenso ,das Neoliberale welches sich doch im Gelebten Schuldenstaat als Wert zerstörend darstellt.

Wir können nicht mehr mit dem " Altgedankengut" Gegenwart gestalten,da sind zu viele Gegensätzlichkeiten entstanden.
Um eine brauchbare Revision durchführen zu können bedürfe es zuerst einer Gründlichen Ist Aufnahme!
Nur vor dieser schrecken alle zurück,den es würde auch sie garantiert zu ihrem Nachteil treffen.

Die Revolution ergibt ja auch nicht die Lösung,sondern auch nur die Verschiebung der Schwerpunkte.
Ein Neues Gedankengut müsste her,welches die Unsinnigkeit der angestrebten " Immer Größer,immer mehr "als das entlarvt was es ist !Dummheit der Gier!
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am So Nov 13, 2011 10:52 pm

du machst schon wieder den gleichen fehler, kater.

marx war vor allem ökonom, und als solcher ein unbestrittener analytiker, auch in kapitalistischen kreisen. seine analyse lässt sich nicht anhand des ideologischen überbaus bewerten, der von "revolutionären" angelegt wurde.

seine analysen haben unbestrittene gültigkeit, wenigstens für die ökonomischen mechanismen seiner zeit. von achtstundentag und leerverkäufen uä hätte der alte marx nicht mal geträumt. oder von gewerkschaften, die sich mit 1.x% mehr lohn zufrieden geben. oder von einer sozialdemokratie, die den wirtschafstliberalisten vorschub leistet. all das sind natürlich abweichungen von seiner prognose des revolutionären ablaufs, genau wie die fortschreitende verblödung der masse. aber das ändert nichts an der richtigkeit seiner ökonomischen analysen, und die machen wohl das marxsche gedankengut aus.

ansonsten weist das eine oder andere doch darauf hin, dass die entwicklung - akkumulation des kapitals und die daraus folgende verarmung (gerade weltweit gesehen) - langfristig zu einer inakzeptanz der bestehenden verhältnisse durch eine deutliche mehrheit der menschen eintritt. wie das dann abläuft, ob im sinne lenins, stalins, der libertären anarchisten oder der eu-rokraten, die sich mehr oder minder heimlich ja schon auf bürgerkriegsähnliche zustände vorbereiten, wird sich zeigen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  KaterK am Mo Nov 14, 2011 12:33 am

Piedro
Sicherlich war Marx zu seiner Zeit und auch in bestimmten Bereichen der Neuzeit in seinem Denken führend und seine Analytisches Denken richtig.
Nur haben wir nicht 19 jh. sondern das 21 ste.und hier ist diese völlig am Geist vorbei laufende Grundgier gezüchtet worden. Marx war von seinem " Gerechten " Denken geführt und hatte schon damals die Richtung erkannt.
Was jedoch durch all die Politischen Geschehnisse geschickt Manipuliert ausgehebelt wurde.Die Auslegung der Thesen ergab letztendlich doch ,die Entstehung unseres Raubtier Kapitalismus.
Marx war ein Logisch denkender,was aber auch Heute nicht gegen die Unlogische Gier ankommt.
Die Staatsfürsten seiner Zeit brauchten Geld zum Kriege führen und genau so wie damals wird es Heute aus dem Volk gepresst.
Deutsche Kommunisten unterstützten die Russischen in ihrer Revolution ,ja sie Finanzierten sie sogar Großzügig.
Die Rote Gefahr in den Köpfen der Kapitalisten wurde von Ihnen geschaffen.Weshalb ? Kriege waren immer ein Lukratives Geschäft. !
Ich denke aber,das da derzeit in den Köpfen der Menschen etwas geschieht,was weit über eine Revolution hinaus ragt.
Wer den immer wieder gegen sein Volk schlägt,darf sich nicht wundern wen dieses Wach wird !
Die Politik ist immer noch am Alten Kapitalistischen Denken gekoppelt und verpasst dabei die Wandlung in den Völkern.
Vielleicht hat Marx da doch noch was hinterlassen.. Very Happy
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am Mo Nov 14, 2011 2:32 am

KaterK schrieb:Piedro
Sicherlich war Marx zu seiner Zeit und auch in bestimmten Bereichen der Neuzeit in seinem Denken führend und seine Analytisches Denken richtig.
Nur haben wir nicht 19 jh. sondern das 21 ste.und hier ist diese völlig am Geist vorbei laufende Grundgier gezüchtet worden. Marx war von seinem " Gerechten " Denken geführt und hatte schon damals die Richtung erkannt.
Was jedoch durch all die Politischen Geschehnisse geschickt Manipuliert ausgehebelt wurde.Die Auslegung der Thesen ergab letztendlich doch ,die Entstehung unseres Raubtier Kapitalismus.

marx war einer der letzten gelehrten, die das gesamte wissen seines fachbereichs überhaupt kannte. der mensch hat den grösstenteil seines lebens in bibliotheken verbracht. sowas ist heute gar nicht mehr möglich.

du irrst, wenn du glaubst, die gier sei erst nach seiner zeit entstanden, sie war schon immer der antrieb des kapitalismus. was sollte es auch sonst gewesen sein?

der raubtierkapitalismus ist genau das, was marx postulliert hat, und seine analyse der funktion des wirtschaftssystems ist heute nicht weniger richtig als einst. aber er ergab sich nicht durch die auslegung seiner thesen, er ist systemimanent, da gibt es nichts auszulegen und marx hat das auch nicht getan.

nicht umsonst interessieren sich gerade wertpapierhändler zunehmend für sein werk.

http://synthesis.net/2008/03/24/karl-marx-a-bankers-best-friend/

http://notionscapital.wordpress.com/2011/09/14/banker-quotes-karl-marx/

http://www.goldseitenblog.com/matthias_lorch/index.php/2009/11/04/title

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am Mo Nov 14, 2011 5:42 am

WARUM hat er NICHT VOR ESM GEWARNT ??? DIE GLAUBENKÄMPFE HAT ER AUSSERACHT GELASSEN .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  KaterK am Mo Nov 14, 2011 6:15 am

Zitat:
„In ihrem Kommunistischen Manifest forderten Karl Marx und Friedrich Engels ebenfalls die Installation von Zentralbanken: „Für die fortgeschrittensten Länder werden die folgenden Maßregeln ziemlich allgemein in Anwendung kommen können: Zentralisation des Kredits in den Händen des Staats durch eine Nationalbank mit Staatskapital und ausschließlichem Monopol.“

http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?top=Ref&dokname=WIKI2_Zentralbank&titel=Zentral-+oder+Notenbank

Vielleicht sollte den Spiegel-Journalisten jemand die unbedeutende Tatsache mitteilen, dass der Staat gar kein Geld drucken darf, er darf sich stattdessen nur bei der Zentralbank verschulden.

Deshalb gab es nie Kapitalismus im eigentlichen Sinne und aus dem gleichen Grund gab es auch niemals den richtigen Kommunismus.

Laut Wikipedia versteht man:

„Unter Kapitalismus eine Wirtschaftsordnung, die auf Privateigentum der Produktionsmittel beruht und über den freien Markt (Marktwirtschaft) gesteuert wird“ und unter Kommunismus wird das Ziel einer klassenlosen Gesellschaft, in der das Privateigentum an Produktionsmitteln aufgehoben ist und das erwirtschaftete Sozialprodukt gesellschaftlich angeeignet wird, das heißt allen Menschen gleichermaßen zugänglich ist, genannt.

Keiner wird aber behaupten können, es gebe einen freien Markt (Marktwirtschaft), wenn die Masse der Marktteilnehmer arbeiten muss und eine andere Gruppe durch den oben beschriebenen Vorgang der Geldkreierung sich an den Steuergeldern bedient.

Und das gleiche gilt dann auch im Kommunismus, nur dort noch viel zentralisierter, denn im Kommunismus gehört alles dem Staat und der Staat gehört der Zentralbank, und somit ist das Ganze noch viel einfacher.

Die Verhetzung der Klassen wird in der Zukunft immer besser gelingen, denn wenn die Wirtschaft lahmt, nimmt der Neid, genau wie die Verschuldung, disproportional zu. Um die Masse mit Neidargumenten zu versorgen, war das Buch von Engels und Marx schon immer allererste Wahl.

Es wird dann nicht mehr lange dauern, dann werden mit guten Absichten versehene, aber unwissenden Politiker oder welche, die zwar mehr wissen ,aber dafür keine so guten Absichten haben, mit dem Programm vom „Kommunistischen Manifest“ von Karl Marx bewaffnet die Leute wieder in Bockshorn jagen.

Hier noch der 10-Punkte– Plan von Karl Marx aus dem „Kommunistischen Manifest“ vom Jahre 1848

Expropriation des Grundeigentums und Verwendung der Grundrente zu Staatsausgaben
Starke Progressivsteuer
Abschaffung des Erbrechts
Konfiskation des Eigentums aller Emigranten und Rebellen
Zentralisation des Kredits in den Händen des Staats durch eine Nationalbank mit Staatskapital und ausschließlichem Monopol
Zentralisation des Transportwesens in den Händen des Staats
Vermehrung der Nationalfabriken, Produktionsinstrumente, Urbarmachung und Verbesserung der Ländereien nach einem gemeinschaftlichen Plan
Gleicher Arbeitszwang für alle, Errichtung industrieller Armeen, besonders für den Ackerbau
Vereinigung des Betriebs von Ackerbau und Industrie, Hinwirken auf die allmähliche Beseitigung des Unterschieds von Stadt und Land
Öffentliche und unentgeltliche Erziehung aller Kinder, Beseitigung der Fabrikarbeit der Kinder in ihrer heutigen Form, Vereinigung der Erziehung mit der materiellen Produktion.

Jeder kann sich anhand der oben genannten Punkte schon mal anstreichen, was im langfristig angelegten Programm mehr oder weniger schon erreicht wurde und was da noch aussteht.

Deshalb „Proletarier aller Länder, vereinigt euch“ aber vereinigt euch gleich mit den Kapitalisten (oder die sich zumindest dafür halten und an das Märchen der freien Märkte glauben), denn zusammen könnt ihr noch viel besser ausgenommen werden.

anonymes Zitat

Entnommen aus dem http://www.goldseitenblog.com/matthias_lorch/index.php/2009/11/04/title
Piedro
hierzu gibt es wohl nicht viel zuzuführen.
Den wie schon erkannt...die Dummheit kennt keine Grenzen!
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am Mo Nov 14, 2011 7:59 pm

KaterK schrieb:Zitat:
„In ihrem Kommunistischen Manifest forderten Karl Marx und Friedrich Engels ebenfalls die Installation von Zentralbanken: „Für die fortgeschrittensten Länder werden die folgenden Maßregeln ziemlich allgemein in Anwendung kommen können: Zentralisation des Kredits in den Händen des Staats durch eine Nationalbank mit Staatskapital und ausschließlichem Monopol.“

http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?top=Ref&dokname=WIKI2_Zentralbank&titel=Zentral-+oder+Notenbank

Vielleicht sollte den Spiegel-Journalisten jemand die unbedeutende Tatsache mitteilen, dass der Staat gar kein Geld drucken darf, er darf sich stattdessen nur bei der Zentralbank verschulden.


ich sehe darin keine "forderung", sondern eine prognose. "... werden die folgenden Maßregeln ziemlich allgemein in Anwendung kommen können..."

man kann marx nicht vorwerfen, dass sich das finanzwesen nicht ganz so entwickelt hat, wie er sich das dachte. allerdings hat er die entwicklung im wesentlichen schon richtig gesehen, auch, wenn die monopolisierung im bankensektor nicht seinen vorstellungen entspricht. oder tut sie das doch? durch die verflechtung der eigentumsverhältnisse, anteile und so?

selbst ein marx hätte sich nicht ausmalen können, dass staaten sich in der verantwortung fühlen, die marktmechanismen der akkumulation durch staatliches geld aufzuheben. und ob nun die zentralbank die kreditvergabe monopolisiert hat oder nicht tut eigentlich wenig zu sache...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  KaterK am Di Nov 15, 2011 12:07 am

selbst ein marx hätte sich nicht ausmalen können, dass staaten sich in der verantwortung fühlen, die marktmechanismen der akkumulation durch staatliches geld aufzuheben. und ob nun die zentralbank die kreditvergabe monopolisiert hat oder nicht tut eigentlich wenig zu sache...Zitat


Piedro
es ergibt die Zerstörung der Freien Markt-Wirtschaft! Den nun beherrscht " Monopol" Banken und Versicherungen die Marktwirtschaft.
Ich denke ein Marx hätte diesen Schritt so nicht gewählt! Er hätte sicherlich die Gleichen Befürchtung wie ich auch,dadurch der Geldwert immer mehr entwertet werden muss.Letztendlich der Totalbankrott aller Vernetzten Staaten und Banken.
Es ergibt keine andere Logik,da man mit immer mehr Schulden diesen Weg nicht mehr verlasen kann.
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am Di Nov 15, 2011 5:52 am

KaterK schrieb:

Piedro
es ergibt die Zerstörung der Freien Markt-Wirtschaft! Den nun beherrscht " Monopol" Banken und Versicherungen die Marktwirtschaft.
Ich denke ein Marx hätte diesen Schritt so nicht gewählt! Er hätte sicherlich die Gleichen Befürchtung wie ich auch,dadurch der Geldwert immer mehr entwertet werden muss.Letztendlich der Totalbankrott aller Vernetzten Staaten und Banken.
Es ergibt keine andere Logik,da man mit immer mehr Schulden diesen Weg nicht mehr verlasen kann.

ist das so? cyclops

frei ist die marktwirtschaft eh nicht, und sollte sie meiner meinung auch nicht sein. in d-land hat man mal die "soziale marktwirtschaft" propagiert. inzwischen bedeutet das, dass verluste sozialisiert werden, während gewinne privat bleiben. eine folge des liberalismus, den die spd unter schmidt und dann unter schröder etabliert hat.

der geldwertverlust ist für die systemgewinnler ziemlich wurscht, da sich dieser geldwertverlust hauptsächlich auf bedarfsgüter bezieht. und dabei kann es wurscht sein, ob die miete ein drittel oder die hälfte des einkommens verschlingt, die kohle landet in eigentümertasche. die profite werden ja nicht zum einkaufen verwendet, sondern für investitionen, und das nur zt im inland.

was nun die verschuldung der staaten bis zum bankrott angeht, da gibt es durchaus noch eine andere möglichkeit, nämlich die reform. das kann zum einen eine währungsreform sein, der ja z.zt. angeblich entgegengewirkt wird, was meiner ansicht nach vorgetäuscht ist, da ich deiner argumentation folge und eine stabile währung unmöglich auf kosten bankrotter staaten erlangt werden kann. es kann auch eine systemreform sein, in der die derzeitigen mechanismen negiert werden.

meiner ansicht nach hat sich das profit-wachstums-zinseszinssystem bereits überholt. es wird noch eine weile dauern, bis es einfach nicht mehr haltbar ist. mit etwas glück findet die anstehende veränderung vernünftig und zielgerichtet statt. wenn nicht - dann halt nicht.

schaun wir mal.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Petzy am Di Nov 15, 2011 5:59 am

Hallo Kater und Piedro,

wenn ich Eure Beiträge so lese, erschleicht sich mir das Gefühl, das hier keine Wahlen mehr helfen können. Die Karre steckt schon zu fest im Dreck.
avatar
Petzy

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 26.09.11
Ort : Murrhardt

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am Di Nov 15, 2011 6:05 am

Petzy schrieb:Hallo Kater und Piedro,

wenn ich Eure Beiträge so lese, erschleicht sich mir das Gefühl, das hier keine Wahlen mehr helfen können. Die Karre steckt schon zu fest im Dreck.


UND ich HAB'S DOCH GESCHRIEBEN !!! LISTENWAHLPLÄTZE IST SCHON BETRUG . SO NICHT MAL der ANFANG . . . .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  KaterK am Di Nov 15, 2011 6:23 am

Piedro schrieb:
KaterK schrieb:

Piedro
es ergibt die Zerstörung der Freien Markt-Wirtschaft! Den nun beherrscht " Monopol" Banken und Versicherungen die Marktwirtschaft.
Ich denke ein Marx hätte diesen Schritt so nicht gewählt! Er hätte sicherlich die Gleichen Befürchtung wie ich auch,dadurch der Geldwert immer mehr entwertet werden muss.Letztendlich der Totalbankrott aller Vernetzten Staaten und Banken.
Es ergibt keine andere Logik,da man mit immer mehr Schulden diesen Weg nicht mehr verlasen kann.

ist das so? cyclops

frei ist die marktwirtschaft eh nicht, und sollte sie meiner meinung auch nicht sein. in d-land hat man mal die "soziale marktwirtschaft" propagiert. inzwischen bedeutet das, dass verluste sozialisiert werden, während gewinne privat bleiben. eine folge des liberalismus, den die spd unter schmidt und dann unter schröder etabliert hat.

der geldwertverlust ist für die systemgewinnler ziemlich wurscht, da sich dieser geldwertverlust hauptsächlich auf bedarfsgüter bezieht. und dabei kann es wurscht sein, ob die miete ein drittel oder die hälfte des einkommens verschlingt, die kohle landet in eigentümertasche. die profite werden ja nicht zum einkaufen verwendet, sondern für investitionen, und das nur zt im inland.

was nun die verschuldung der staaten bis zum bankrott angeht, da gibt es durchaus noch eine andere möglichkeit, nämlich die reform. das kann zum einen eine währungsreform sein, der ja z.zt. angeblich entgegengewirkt wird, was meiner ansicht nach vorgetäuscht ist, da ich deiner argumentation folge und eine stabile währung unmöglich auf kosten bankrotter staaten erlangt werden kann. es kann auch eine systemreform sein, in der die derzeitigen mechanismen negiert werden.

meiner ansicht nach hat sich das profit-wachstums-zinseszinssystem bereits überholt. es wird noch eine weile dauern, bis es einfach nicht mehr haltbar ist. mit etwas glück findet die anstehende veränderung vernünftig und zielgerichtet statt. wenn nicht - dann halt nicht.

schaun wir mal.
Piedro und Petzy
Nun der Profit soll immer weiter steigen,was so nicht wirklich sein kann! Den er wird ja nur mit " Scheinwerten" erzeugt ,mit Staatsschulden !
Der Weltwährungsreform stehen so gesehen Tür und Tor offen! Was wiederum nichts anderes wäre wie ein Totalbankrott!
Die Angebliche entgegenwirkenden Mittel werden sich in weniger als 2 Jahren als Ursache dafür darstellen!
Die derzeitig noch betriebene " Währungsstabilisierung " mit Rettungsschirmen für den Blanken Dollar,Euro,Jen,Pfund,Franken wohl eh nur noch Makulatur !Das Falsch verstandene ,liegt wohl am " der Profit muss ständig vorhanden sei" um eine Wirtschaft aufrecht halten zu können ! Wurde kurzerhand dazu benutzt ,der Profit ist Ständig zu steigern um die Gier der Dummen zu befriedigen!
Wen ich ein Unternehmen führe welches jeden Monat,jedes Jahr Null auf Null aufgeht ,ergo keine Schulden und auch keine " Gigantischen Profite " erwirtschaftet,sind dabei doch die Arbeitsplätze erhalten geblieben und der Staat erhält auch seinen Anteil.
Hab ich aber angefangen den Profit mit Schulden steigern zu wollen ,hab ich schon den Ersten Schritt in den Untergang gemacht.
Ich kann meine Produktion nur steigern wen ich Abnehmer hab,die Sicher sind! Die Börse erscheint mir hier als Zockerbude und müsste so wie sie betrieben wird stark Revidiert werden.
Eine Soziale Marktwirtschaft ? was soll dies sein ?? Die Ausbeutung der Arbeitnehmer zur Gewinnoptimierung ? Die Schaffung von Leistungsbehinderten " Arbeitslosen" welche auf den Schultern des Sozialen -systems ernährt werden müssen ? die Schaffung von Alters und Kinderarmut von Suppenküchen,sozial radikalisierter Altersheimplätze oder Pflegeplätze ? Eine weitere Aufstockung der Bürokratien ?
Ein Asoziale Marktwirtschaft ergibt doch da eher den Richtigen Namen!


Zuletzt von KaterK am Di Nov 15, 2011 6:36 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am Di Nov 15, 2011 6:35 am

Petzy schrieb:Hallo Kater und Piedro,

wenn ich Eure Beiträge so lese, erschleicht sich mir das Gefühl, das hier keine Wahlen mehr helfen können. Die Karre steckt schon zu fest im Dreck.

um die karre geht's doch gar nicht. cyclops

und was den dreck angeht... das regelt sich von selbst, so oder so...

ist nicht so, dass wir keine chance mehr haben. aber viel zeit bleibt wohl nicht mehr, um die sache vernünftig anzugehen. wenn es erst mal von allem zu wenig gibt, vor allem nahrung und wasser und brennstoff, dann gilt eh nur noch das faustrecht. was dabei rauskommt wird desaströs, zumal die derzeitigen machthaber und ihre erfüllungsgehilfen da auch noch tüchtig mitmischen werden. aber auch das geht mal vorbei, und was dann kommt zeigt sich bezeiten.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  KaterK am Mi Nov 16, 2011 12:21 am

Piedro schrieb:
Petzy schrieb:Hallo Kater und Piedro,

wenn ich Eure Beiträge so lese, erschleicht sich mir das Gefühl, das hier keine Wahlen mehr helfen können. Die Karre steckt schon zu fest im Dreck.

um die karre geht's doch gar nicht. cyclops

und was den dreck angeht... das regelt sich von selbst, so oder so...

ist nicht so, dass wir keine chance mehr haben. aber viel zeit bleibt wohl nicht mehr, um die sache vernünftig anzugehen. wenn es erst mal von allem zu wenig gibt, vor allem nahrung und wasser und brennstoff, dann gilt eh nur noch das faustrecht. was dabei rauskommt wird desaströs, zumal die derzeitigen machthaber und ihre erfüllungsgehilfen da auch noch tüchtig mitmischen werden. aber auch das geht mal vorbei, und was dann kommt zeigt sich bezeiten.


Piedro
was danach kommt wird kaum besser sein als ,das Jetzige ! Ich denke Dummheit und Gier werden den Rest so weit zerstören,das ganze Völker regelrecht verschwinden werden.
Europa was jetzt schon nur noch ein Völker-Eintopf ist wird so weit zerkocht,da gibt es keine Unterschiede mehr! Die Namen der Länder werden an die Einstigen Bewohner erinnern,jedoch wird man dies so nicht mehr finden.
Danach gibt es,das " Vereinigte" Europa ,ein Land wie die USA Heute schon ...nur ob es dies danach noch gibt ??
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Manipulation....

Beitrag  KaterK am Mi Nov 16, 2011 10:14 am

http://www.avaaz.org/de/save_the_internet/97.php?cl_tta_sign=93d8e611960faf1d0b0d5991143877e9

Nun es geht so weiter wie bisher ! Manipulieren aber Richtig!
Die Dummheit der Menschen kennt keine Grenzen!
Macht ,Reichtum werden als Grundlage Probagandiert! Die dafür Notwendigen Opfer werden still schweigend geduldet...bis man selbst...das Opfer ist! Die Gier und die Dummheit ergeben die Grundlage der Macht!
Werdet Wach ! Begreift ,das ihr nur Werkzeuge seid " Benutzt" um anderen die Macht zu erhalten!
Selbst Denken ist nicht verboten....jedoch nicht gerne gesehen!
avatar
KaterK

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 25.09.11
Alter : 58
Ort : bei Saarbrücken

Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gast am Do Nov 17, 2011 7:59 am

KaterK schrieb:
Piedro schrieb:
Petzy schrieb:Hallo Kater und Piedro,

wenn ich Eure Beiträge so lese, erschleicht sich mir das Gefühl, das hier keine Wahlen mehr helfen können. Die Karre steckt schon zu fest im Dreck.

um die karre geht's doch gar nicht. cyclops

und was den dreck angeht... das regelt sich von selbst, so oder so...

ist nicht so, dass wir keine chance mehr haben. aber viel zeit bleibt wohl nicht mehr, um die sache vernünftig anzugehen. wenn es erst mal von allem zu wenig gibt, vor allem nahrung und wasser und brennstoff, dann gilt eh nur noch das faustrecht. was dabei rauskommt wird desaströs, zumal die derzeitigen machthaber und ihre erfüllungsgehilfen da auch noch tüchtig mitmischen werden. aber auch das geht mal vorbei, und was dann kommt zeigt sich bezeiten.


Piedro
was danach kommt wird kaum besser sein als ,das Jetzige ! Ich denke Dummheit und Gier werden den Rest so weit zerstören,das ganze Völker regelrecht verschwinden werden.
Europa was jetzt schon nur noch ein Völker-Eintopf ist wird so weit zerkocht,da gibt es keine Unterschiede mehr! Die Namen der Länder werden an die Einstigen Bewohner erinnern,jedoch wird man dies so nicht mehr finden.
Danach gibt es,das " Vereinigte" Europa ,ein Land wie die USA Heute schon ...nur ob es dies danach noch gibt ??

weia, das grenzt an paranoia, käterchen.

allein der unterschied zwischen d-land und austria ist nicht von der hand zu weisen. weitere innereuropäische unterschiede lassen sich auch nicht bestreiten. was soll das gefasel?

und das mit den völkern, nun, völker sind schon immer untergegangen, sie haben sich vermischt, vereinigt, gedingst und gedungst, das ist ganz normal, der lauf der geschichte.

ich für meinen teil hätte nichts dagegen, wenn volkszugehörigkeit sowas wie die regionale identität markiert, darüber hinaus sich aber jeder vernünftige mensch sich vor allem als erdenbürger versteht.

des samma nämlich.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Helfen da Wahlen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten