Wir können noch ganz anders
Herzlich Willkommen!

Hartz IV Menschen zweiter Klasse ?!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hartz IV Menschen zweiter Klasse ?!

Beitrag  shakes am So Apr 29, 2012 8:37 am

Hartz IV: Sozialer Rassismus beim Betreuungsgeld
Kein Betreuungsgeld für Hartz IV-Familien

25.04.2012

Im Streit um das geplante Betreuungsgeld hat sich innerhalb der schwarz-gelben Koalition zu Lasten von Hartz IV-Familien eine Einigung angebahnt. Wie bereits berichtet, sollten Mütter oder Väter vom Betreuungsgeld ausgeschlossen werden, wenn sie Arbeitslosengeld II Bezüge erhalten. Zwar hätten Betroffene ähnlich wie beim Elterngeld grundsätzlich einen Anspruch auf die Betreuungszahlungen, allerdings sollen die Bezüge an die Hartz IV-Leistungen angerechnet werden. Demnach haben Familien im Hartz IV Bezug faktisch keinen Anspruch auf das umstrittene Betreuungsgeld. Darauf haben sich laut einiger Zeitungsberichte FDP, CDU und CSU in Koalitionsinternen Verhandlungen geeinigt.

Ausgrenzung von Hartz IV Familien
„Kinder sollen nur die Wohlhabenden bekommen“, so und nicht anders kann die getroffene Vereinbarung der schwarz-gelben Bundesregierung nur gedeutet werden. Zeitungsberichten zufolge sollen Bezieher von Hartz IV oder Sozialhilfe nicht von dem Betreuungsgeld profitieren, die von Kritikern auch als „Heim- und Herd-Prämie“ bezeichnet wird. Zwar sollen Mütter oder Väter, die ihre Kinder nicht in eine Kindertagesstätte unterbringen, ebenfalls einen gesetzlichen Anspruch erhalten, allerdings soll das Geld dann im vollem Umfang mit den Hartz IV Bezügen verrechnet werden. Das berichtet die „Rheinische Post“ und beruft sich dabei auf Verlautbarungen interner Regierungskreise.

FDP will kein Betreuungsgeld für Hartz IV-Bezieher
Allen voran die FDP hatte angekündigt, nur dem umstrittenen Betreuungsgeld zuzustimmen, wenn Hartz IV-Bezieher hiervon ausgeschlossen sind. In voller Breite werden sozial-rassistische Thesen hierfür fabuliert. Während Familien mit sozialversicherungspflichtigen oder selbstständigem Einkommen frei entscheiden können, ob sie ihre Kinder zuhause oder im Kindergarten betreuen lassen, sollen bei Hartz IV-Empfängern „keine falschen Anreize“ geschaffen werden. Sie „sollen ihre Kinder in die Kita schicken“, so das Argument der FDP. Die FDP, die ansonsten immer propagiert, der Bürger solle so frei wie möglich entscheiden können, hält die Freiheit von armen Familien anscheinend für stark einschränkbar.....weiter

www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-sozialer-rassismus-beim-betreuungsgeld-900809.php

shakes

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Hartz IV Menschen zweiter Klasse ?!

Beitrag  shakes am So Apr 29, 2012 8:42 am

Hartz IV-Behörde sagt hessischen Sklavenmarkt ab

"Hessischer Sklavenmarkt" wegen angekündigter Proteste abgesagt

25.04.2012

Am 26. April sollte der sogenannte „Aktionstag 50plus“ in der Stadthalle im hessischen Bad Schwalbach stattfinden. Hartz IV Bezieher über dem 50. Lebensjahr sollten sich regionalen Zeitarbeitsfirmen inklusive Businesskleidung und Bewerbungsmappen „präsentieren“. Wer zu dem „eingeladenen Termin“ nicht erscheint, sollte eine Sanktion mittels Leistungskürzung erfahren. Aus Angst vor Protesten haben die Veranstalter nun den als „Hessischen Sklavenmarkt“ kritisierten Aktionstag abgesagt.

Erwerbslosen Initiativen haben einen achtbaren Erfolg errungen. Der „hessische Sklavenmarkt“ wurde seitens der Veranstalter abgesagt. „Durch die angekündigte Demonstration kann weder die Sicherheit, noch die Anonymität der eingeladenen Langzeitarbeitslosen gewährleistet werden“, beschwert sich das zuständige Jobcenter in einer Pressemitteilung. In einer solchen „aufgeheizten Stimmung“ wolle man keine Vorstellungsgespräche durchführen. Zudem sei in „einigen Foren des Internets“ eine „unsachliche Diskussion“ geführt worden, die die „Bemühungen der „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jobcenter im Rheingau-Taunus-Kreis nicht widerspiegeln“....weiter

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-behoerde-sagt-hessischen-sklavenmarkt-ab-900811.php

shakes

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Hartz IV Menschen zweiter Klasse ?!

Beitrag  Gast am Fr Jul 20, 2012 11:00 pm

Klarer Verfassungsbruch, da fallen die Regierungs -Vollpfosten wieder voll auf die Fresse. Während hier Asylbewerber mehr Geld bekommen sollen Hartz IV Familien dass umstrittene Elterngeld nicht erhalten. Überhaupt fällt mir auf, dass hier der deutsche Bürger nicht viel zählt, kommt ein Muselmane zum Amt wird er hofiert und das Geld nachgeschmissen. Das nur nebenbei.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hartz IV Menschen zweiter Klasse ?!

Beitrag  shakes am Sa Aug 18, 2012 4:04 pm

Dr. Lester Maul schrieb:Klarer Verfassungsbruch, da fallen die Regierungs -Vollpfosten wieder voll auf die Fresse. Während hier Asylbewerber mehr Geld bekommen sollen Hartz IV Familien dass umstrittene Elterngeld nicht erhalten. Überhaupt fällt mir auf, dass hier der deutsche Bürger nicht viel zählt, kommt ein Muselmane zum Amt wird er hofiert und das Geld nachgeschmissen. Das nur nebenbei.

was bitte haben jetzt hier asylbewerber mit den von mir angesprochenen themen zu tun ?!
deine polemik geht mir mittlerweile sowas von...aber echt jetzt...

das auch nur nebenbei....No

shakes

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 26.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Hartz IV Menschen zweiter Klasse ?!

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten